Andreas Wölfers Baustatik Blog

Andreas Wölfers Baustatik Blog

Ergebnisse in Faltwerksanschlüssen


Standardmäßig sind alle Faltwerkselemente untereinander biegesteif miteinander verbunden.

An den Stellen, an denen man dies nicht will, müssen Faltwerksanschlüsse definiert werden. Für diese Faltwerksanschlüsse kann für jeden Freiheitsgrad eine Größe für die Verbindungssteifigkeit eingestellt werden.

Um z.B. keine Übertragung von Momenten um die Achse des Faltwerksanschlusses zuzulassen, gibt man für den Wert bei "XX” 0.0 ein.

image

Dieser Fall trifft oft bei Balkonen auf, die mit Schöck Isokörben angeschlossen werden. Hier sollen keine Momente senkrecht zu dem Anschluss übertragen werden.

Zur Bemessung der Isokörbe wird die Größe der Querkraft in dem Anschluss benötigt. Diese Werte kann man sich nun in der nächsten Version der Baustatik anzeigen lassen.

Sobald sich Faltwerksanschlüsse im System befinden, ist der Ergebnisbaum um die Ergebnisse der Faltwerkselemente erweitert.

image

Die Ergebnisse werden ähnlich wie die Ergebnisse von Streckenlagern dargestellt.

Zur Veranschaulichung habe ich folgendes Beispiel eingegeben:

Eine rechteckige Platte ist in der Mitte durch ein Streckenlager gelagert. An dieser Stelle habe ich einen Faltwerksanschluss angebracht.

image

Da es sich um eine symmetrische Platte handelt, ist die Auflagerkraft im Streckenlager exakt doppelt so groß wie die Querkraft im Faltwerksanschluss.

Die Auflagerkraft beträgt 6,87 kN/m, die Querkraft 3.44 kN/m.

image


image



Baustatik Demoversion ausprobieren »