Andreas Wölfers Baustatik Blog

Unterzüge in der Platte aus Beton, Teil 4


Ich habe in meinen letzten 3 Blogs über die Steifigkeit von Unterzügen in Stahlbeton Platten geschrieben.

Ich habe gezeigt, wie man einen deckengleichen Unterzug definiert und die Steifigkeit dieses Unterzugs so erhöhen kann, dass er eine vergleichbare Wirkung wie ein “normaler” Unterzug erhält.

Die Erhöhung kann beliebig definieren werden. Je steifer man den Unterzug macht, um so mehr Lasten zieht er an. Dadurch werden die Momente erhöht und entsprechend ergibt sich auch mehr Bewehrung im Unterzug.

1. mit 100-facher Erhöhung

2. mit 500-facher Erhöhung

3. mit 1000-facher Erhöhung

image

Die Verformungen werden immer kleiner, je steifer der Unterzug wird.

Dabei nimmt die erforderliche Bewehrung im Unterzug zu. Analog dazu nimmt die Bewehrung in der Platte ab.

(Die Schnittgrößen verteilen sich dann einfach anders.)

image


Wie man sieht, kann man mit diesem Faktor beliebig herumspielen.

Man kann den Unterzug prinzipiell so steif machen, bis die ermittelte Bewehrung nicht mehr sinnvoll in den Querschnitt hereinpasst.

Aber auch jeder andere Faktor ist an dieser Stelle möglich.



Baustatik Demoversion ausprobieren »