Christine Mittmanns Baustatik Blog

Christine Mittmanns Baustatik Blog

Schnelleingabe Durchlaufträger


Vor einigen Tagen hatte ich über die Vorteile des Durchlaufträgers in der Baustatik geschrieben.

Heute möchte ich Ihnen, den meiner Meinung nach größten Vorteil näher bringen.

Die Trägerschnelleingabe:

Der Gedankengang ist, dass Sie mit Hilfe eines einzigen Dialogfensters alle relevanten Eingaben für einen Standardträger vornehmen können.

schnelleingabe

Somit kann das Grundgerüst schnell aufgebaut werden.

durchl

Werden die Eingaben mit OK bestätigt, erscheinen in der Graphik gleich die zuletzt angewählten Ergebnisse mit dem Dialogfenster zur Auswahl der Ergebnisse.

Schneller geht es nicht. Daumen hoch


Wo hat Windows 7 mein rotes D versteckt?


Unsere Work&Cash Kunden sind gewohnt, dass das rote imagefür den Time Server unten rechts in der Taskleiste sichtbar ist. Dies war bei Windows XP und den Vorgängerversionen so.

Windows 7 versteckt dagegen diese Symbole in einem zusätzlichen Fenster.

In der Taskleiste von Windows 7 finden Sie neben der Uhrzeit, z.B. die Symbole für Lautsprecher, das Internet, das Wartungscenter und einen Pfeil.

Taskleiste

Mit diesem Pfeil können Sie die Taskleiste Ihren Wünschen anpassen.

 

Taskleiste D 

Klicken Sie den Pfeil an. Jetzt können Sie über “Anpassen” einstellen, welche Symbole in Ihrer Taskleiste sichtbar sind oder in einem zusätzlichen Fenster angezeigt werden sollen.

Symbole

Wird die Einstellung für das roteimage nicht geändert, so versteckt sich das rote image in dem zusätzliche Fenster.Zwinkerndes Smiley


Dieses Programm ist nicht lizenziert.


Was ist passiert?

Sie haben eine CD von uns bekommen. Die CD wurde mit Hilfe des Installationsassistenten installiert und Sie versuchen die Programme zu öffnen. Die Baustatik kann geöffnet werden, aber die anderen Programme melden, dass sie nicht lizenziert sind.

Generell gilt: Für unsere Interessenten und unsere Work&Cash Kunden sind die Lizenzen für alle Programme gültig.

Leider ist das mit der Installation von Programmen so eine Sache für sich. Manchmal verstehen die Computer nicht alles, was wir von Ihnen erwarten.

In diesem Fall gibt es schnelle Abhilfe.

Sie legen die CD nochmal in das Laufwerk und brechen den automatischen Startvorgang ab.

Nun öffnen Sie den Explorer der CD.

Hier finden Sie einen LIC- Ordner. In diesem Ordner finden Sie die Datei setup.exe.

setup

Diese Datei muss einmal ausgeführt werden.

Es öffnet sich ein Fenster. In dem steht, dass mit diesem Programm die gültigen Lizenzen installiert werden.

lizenzen_installieren

Jetzt den Button “Installieren“ anklicken. Es öffnet sich nach kurzer Zeit ein Fenster mit dem Hinweis, Lizenzen wurden installiert.

Liz_installiert

Problem im Normalfall gelöst. Smiley


Die Vorteile des Durchlaufträgers in der Baustatik


Immer wieder bekommen wir “alte XDUR Dateien“.

Ich stelle dem Kunden die Frage, warum Sie noch mit dem alten Durchlaufträger arbeiten und nicht mit dem neuen Durchlaufträger in der Baustatik.

Meistens bekomme ich die Antwort, dass der Ausdruck in der Baustatik viel zu umfangreich ist. Gut, erst mal ist das nicht ganz falsch.

Doch was sind die Vorteile vom neuen Durchlaufträger?

Vorteile Durchlaufträger Vorteile XDUR
  
Träger SchnelleingabeEingabe ist bekannt
Umfangreicher AusdruckEtwas geringerer Ausdruck
Neue Normen (Stahl, Stahl-Beton, Holz) 
Aktuelle Euro Norm (Stahl, Stahl-Beton, Holz) 
Berechnung nach Zustand 2 
Schnelle Änderung von Objekten durch Doppelklick an das Objekt 
Zusätzliche Ergebnispunkte festlegen 
Berechnung von Schwingungen (Holz) 
Übersichtlichere Darstellung der Lasten 
Berücksichtigung von Psi leit. und Psi weitere Einwirkung mit den entsprechenden Beiwerten 

Wenn ich auf eine Inhaltsangabe, die Eingabedaten und die nummerische Ausgabe verzichte, bekomme ich inklusive Zustand 2, gerade mal 2 Seiten für den Ausdruck.

Also: Einfach mal ausprobieren!!!


Weihnachten 2012


index_a

Wir möchten uns bei allen Freunden der DIE-Statik Software für ein

erfolgreiches Jahr

bedanken.

Das DIE Team wünscht Ihnen ein schönes Weihnachtsfest index

und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

happy new year


Knoten in einer schrägen Platte


Wie können Sie schnell zusätzliche Knoten am Rand einer schrägen Platte erzeugen?

Dazu brauchen Sie die Länge der Platte. Sie finden in der Menüzeile den Menüpunkt Werkzeuge. Hier finden Sie verschiedene Befehle wie z.B. Länge messen. In unserem Beispiel beträgt die Länge 2,635m.

knoten_laenge_messen

In diesem Beispiel sind es 2 zusätzliche Knoten die am rechten Rand der Platte erzeugt werden sollen. Diese ermittelte Länge teilen Sie durch die Anzahl der Aufteilung.

In unserem Beispiel ist dies 2,635 : 3 = 0,878m

Markieren Sie den zu kopierenden Knoten und wählen in der Symbolleiste die Option – Geometrie verschieben.

anzeige_geometrie

geometrie_verschieben

Hier wählen Sie mit Hilfe des Button “Auswählen“ die Richtung aus, in der die Knoten zu kopieren sind.

Für den Abstand wechseln Sie auf “frei definiert“ und tragen in der Zeile darunter den Abstand von 0,878m ein.

Jetzt wählen Sie noch die Anzahl der Kopien aus und bestätigen dies mit OK.

knoten_zu

Wenn alles geklappt hat, haben Sie zusätzliche Knoten erzeugt ohne umständlich die Koordinaten auszurechnen. Zwinkerndes Smiley


Lastverteilung


Was verbirgt sich hinter Lastverteilung und wie kann ich das anzeigen lassen?

Generell wird bei der Anzeige einer Last die Belastung in [kN/m] oder in [kN/m²] ausgegeben. Es handelt sich hierbei um die resultierende Last.

resultierende

So wird ein Strecken/Flächenlast natürlich nicht an das System weitergegeben, sondern diese resultierende Last wird über die Strecke/Fläche verteilt. In seltenen Fällen ist es interessant wie sich diese Last auf die einzelnen FE-Knoten verteilt. Dies können Sie sich schnell für alle Lasten anzeigen lassen.

Lastverteilung

In der Sichtbarkeitsansicht können Sie für das entsprechende Objekt den Haken in dem darunterliegendem Verzeichnisbaum bei “Resultierende FE-Lasten anzeigen“ setzten. Ok, Sie haben Recht, die Bezeichnung ist etwas unglücklich gewählt und wir werden das wohl ändern. Smiley

Für jede Einwirkung kann diese Darstellung separat eingeschaltet werden. Sie finden diese Möglichkeit im Dialogfenster für das einzelne Objekt. Dazu klicken sie in der Zeile Darstellung auf Neu und wählen für die Resultierende Lasten anzeigen ein “Ja“ aus.

Auch die globale Einstellung ist möglich.

Da es sich um eine Art der Beschriftung handelt finden Sie die genaue Beschreibung in meinem Blog vom 13.12.2012


Wie kann ich Beschriftungen sichtbar machen


Für die Beschriftungen von Objekten gibt es verschiedene Möglichkeiten.

  • Die globalen Einstellungen finden sie in den ”Optionen –> Einstellungen –> Reiter Darstellungsart”.

optionen_einstellungen

Hier kann das gewünschte Objekt angewählt werden. In der Tabelle finden Sie die verschiedenen Beschriftungen die für alle Dokumente eingestellt werden.

  • Für jedes einzelne Objekt finden Sie die Einstellung in dem Dialogfenster des Objekts.

            Dialogfenster

Wählen Sie für die Änderung der Darstellung den Button Neu. Im folgenden Fenster  können Sie entscheiden, welche Beschriftungen sichtbar oder unsichtbar sein sollen.

             eigenschaften _sichtbar

 

  • Oder Sie möchten schnell alle entsprechenden Beschriftungen unsichtbar machen. Dazu ist die Sichtbarkeitsansicht erforderlich. Diese Ansicht finden sie in der Menüzeile unter Fenster. Mit dieser Ansicht können alle gewünschten Beschriftungen für die gewünschten Objekte sichtbar oder unsichtbar geschaltet werden.

             sichtbarkeitsansicht_beschriftung

Die Sichtbarkeitsansicht greift nur für die globalen Einstellungen nicht bei

Darstellungseigenschaften für einzelne Objekte.