Christine Mittmanns Baustatik Blog

Christine Mittmanns Baustatik Blog

Stab - Stabtypen


Leider hatte ich in den letzten Monaten nicht soviel Zeit zu schreiben. Jetzt geht's wieder los. Winking smile

Heute werde ich erklären, was es mit den verschiedenen Stabtypen auf sich hat.


Es stehen Ihnen 5 Stabtypen zur Auswahl.

image


Der Balken:

Bei einem Balken handelt es sich um einen Biegestab. Es können alle Schnittgrößen übertragen werden. Die 6 Freiheitsgrade des Anschlusses können frei gewählt werden. Hierbei ist zu beachten, dass jeder Stab sein eigenes Koordinatensystem hat.


Der Fachwerkstab:

Auf Grund seines festgelegten Anschlusses (xxxxoo) kann ein Fachwerkstab an seinen Enden nur Normalkräfte übertragen. Fachwerkstäbe können beliebig belastet werden, wodurch es zu Biegemomenten kommen kann.

Balken und Fachwerkstab werden bei der linearen Berechnung berücksichtigt.


Der Zug/ Druckstab:

Der Zug/ Druckstab hat einen vorgegeben Stabanschluss (xxxxoo) und kann an seinen Enden nur Normalkräfte übertragen. Der Zug/ Druckstab kann nur mit einer Temperaturlängenänderung belastet werden. Es können nur Normalkräfte auftreten. Ein Zug/ Druckstab wird entweder auf Zug oder Druck beansprucht. Bekommt er eine gegenteilige Kraft, fällt er aus der Berechnung raus.


Der Nullstab:

Ein Nullstab wird bei der Berechnung nicht berücksichtigt.


Der Ausfall von Zug und Druckstäben wird nur in der nichtlinearen Berechnung berücksichtigt.

image

Ein Ausfall wird in der Graphik der nichtlinearen Lastfallgruppen wie folgt dargestellt.


Weitere Informationen folgen Smile