Christine Mittmanns Baustatik Blog

Christine Mittmanns Baustatik Blog

Querkraft Stahlanschluss, Beispiel für die Eingabe und Berechnung


In diesem Blog beschreibe ich die Eingabe, Arbeit und Berechnung von Querkraft Stahlanschlüssen. Das fertige Beispiel kann hier (https://www.die.de/baustatik/baustatik-blog-beispiele-1.zip) heruntergeladen werden.

Nach dem Herunterladen müssen die Dateien entpackt und in einen beliebigen Projektordner kopiert werden. Anhand dieser Beispiele lassen sich die Erklärungen in diesem Blog einfach nachvollziehen.

Heute geht es um den 2. Teil des Programms Stahlanschlüsse.

Dazu wie gewohnt, Datei -> Neu -> Neues Dokument -> einen neuen Stahlanschluss anlegen.


Im Reiter Eigenschaften nehmen Sie den Haken bei Biegesteif raus.

Es wird der gewünschte Querschnitt und das Material gewählt. Sie müssen noch die Querkräfte angeben.

clip_image001


Dann wechseln Sie in den Reiter Querkraftanschluss.

Auf der linken Seite haben Sie nun einen Verzeichnisbaum mit den möglichen Anschlüssen. Je nach Auswahl ändert sich wieder die Graphik und die eingetragenen Zahlenwerte.

clip_image002

Auch hier können die Werte etwas geändert werden.


Im Reiter Nachweis können Sie mit dem Button Bildschirm-Vorschau die Ergebnisse aufgerufen werden.

clip_image003


Biegesteifer Stahlanschluss, Beispiel für die Eingabe und Berechnung


 

In diesem Blog beschreibe ich die Eingabe, Arbeit und Berechnung von biegesteifen Stahlanschlüssen. Das fertige Beispiel kann hier (https://www.die.de/baustatik/baustatik-blog-beispiele-1.zip) heruntergeladen werden.

Nach dem Herunterladen müssen die Dateien entpackt und in einen beliebigen Projektordner kopiert werden. Anhand dieser Beispiele lassen sich die Erklärungen in diesem Blog einfach nachvollziehen.

 

In der Baustatik finden Sie das Programm Stahlanschluss für nicht in ein System integrierte Anschlussnachweise.

Dazu wie gewohnt Datei -> Neu -> Neues Dokument –>einen neuen Stahlanschluss anlegen.

Hier sind Biegesteife Anschlüsse, sowie Querkraftanschlüsse für die typisierten Querschnitte möglich.

Um Biegesteife Anschlüsse zu berechnen, muss im Reiter Eigenschaften der Haken bei Biegesteif gesetzt sein.

clip_image001

Danach wählen Sie das Profil mit dem Button Neu aus.

Wenn Sie den gewünschten Querschnitt ausgewählt haben, muss noch das Material ausgewählt werden.

clip_image002

 

Jetzt sollten noch die Schnittgrößen, Design eingetragen werden.

clip_image003

Wurden alle Angaben vollständig gemacht, wechseln Sie in den Reiter Biegesteifer Anschluss.

Zu jedem Profil finden Sie die Vorlagen der typisierten Anschlüsse. Nach Auswahl der Anschlüsse werden die dazugehörigen Werte mit einer entsprechenden Graphik angezeigt.

clip_image004

Diese Angaben können nur zu einem gewissen Maße geändert werden.

Für die Ergebnisse gehen Sie in den Reiter Nachweis und klicken den Button Bildschirm- Vorschau an. Jetzt bekommen Sie die entsprechende Anzeige Ihrer Ergebnisse.

image

Sollte mal etwas nicht funktionieren, bekommen Sie eine entsprechende Fehlermeldung. Winking smile

clip_image005


Stahlanschlüsse


In den Programmen Faltwerk, Räumlicher Rahmen, Ebener Rahmen und Trägerrost ist eine Berechnung von biegesteifen Anschlüssen  und Querkraftanschlüssen möglich. Dazu muss nicht unbedingt ein komplettes System vorhanden sein, auch ein Einzelnachweise ist machbar.

Ein separates Programm wird in nächster Zeit erscheinen.

Um einen Einzelnachweis zu definieren brauchen Sie einen Stab mit dem gewünschten Profil, Material und Lagerung. Wie in diesem Beispiel.

stahlanschluesse

Wie so oft gibt es verschiedene Wege, einen Stahlanschluss zu erzeugen. Ich werde den Weg über die Dokumenten-Ansicht erklären.

Sie finden in der Dokumentenansicht die Menüpunkt “Stahlanschluss”.

Stahlanschluesse3

Hier öffnen Sie das Kontextmenü mit einem Rechtsklick und können nun “Stahlanschluss erzeugen” auswählen.

Stahlanschluesse2

In den Eigenschaften finden Sie verschiedene Angaben.

Mit dem Haken “Ins System integriert“ können Sie festlegen, ob es sich um einen Anschluss im System handelt oder um einem einzelnen Nachweis.

Mit dem Haken “Biegesteif“ können Sie zwischen biegesteifer Anschluss und Querkraftanschluss wählen.

Profil, hier wird das entsprechende Profil ausgewählt.

Mit α,s kann ein Abminderungsbeiwert zur Berechnung der Grenzschweißnahtspannung festgelegt werden.

Das Material muss ausgewählt werden.

Die Schnittgrößen werden für einen einzelnen Nachweis  “manuell” eingegeben.

Im Reiter “Biegesteifer Anschluss”  gibt es die Möglichkeit, vordefinierte Anschlüsse auszuwählen oder eine Anschlussplatte frei zu definieren. Die Vorlagen sind den "Bemessungshilfen für profilorientiertes Konstruieren" entnommen.

Stahlanschluesse4

Nach der Auswahl des gewünschten Anschlüsse werden die Werte übernommen. Die Graphik wird den Werten angepasst.

Haben Sie sich für einen Querkraftanschluss entschieden, gibt es unter diesem Reiter auch die entsprechenden Vorlagen zur Auswahl.

Stahlanschluesse5

Sind alle Angaben gemacht, wird über den Reiter “Nachweis” die Bildschirmvorschau für einen “NICHT” in das System integrierten Stahlanschluss geöffnet.

Stahlanschluesse6

Für den Ausdruck sollte in der Ausgabesteuerung der entsprechende Haken gesetzt sein.

Stahlanschluesse8