Christine Mittmanns Baustatik Blog

Christine Mittmanns Baustatik Blog

Beispiel für die Eingabe und Berechnung von separaten Stahlnachweisen


Ich werde in Zukunft in diesem Blog in unregelmäßigen Abständen die Eingabe und Arbeit mit den Programmen anhand von Beispielen beschreiben. Diese fertigen Beispiele können hier (https://www.die.de/baustatik/baustatik-blog-beispiele-1.zip) heruntergeladen werden.

Nach dem Herunterladen müssen die Dateien entpackt und in einen beliebigen Projektordner kopiert werden. Anhand dieser Beispiele lassen sich die Erklärungen in diesem Blog einfach nachvollziehen.


Die Stahlnachweise finden Sie seit einiger Zeit als Modul in der Baustatik.

Dazu hier eine kurze Anleitung:

wie gewohnt mit Datei -> Neu -> Neues Dokument-> einen neuen Stahlnachweise anlegen.

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten einen Querschnitt zu definieren.

Sie können Ihren Querschnitt manuell definieren. Dazu über Erzeugen, die Knoten, die Blech oder die Bleche graphisch erzeugen nacheinander abarbeiten.

Die alternative schnellste Variante ist über Erzeugen -> Profilgeometrie importieren.

clip_image001

Hier finden Sie eine Liste der zur Verfügung stehenden Querschnitte. Dazu den gewünschten Ordner öffnen und dann den erforderlichen Querschnitt auswählen.

In der oberen rechten Tabelle können die Zeilen mit dem blauen C nicht geändert werden. Am Ende der Tabelle, in der Zeile mit dem Sternchen, können Sie Ihre gewünschten Werte manuell eingeben. Diese Angaben werden gespeichert und können immer wieder verwendet werden.

clip_image002

Oder Sie wählen Ihren selbstdefinierten Querschnitt in der Tabelle für beliebige Schweiß Profil aus.

clip_image003

Im nächsten Schritt sollten die Bemessungsschnittgrößen definiert werden. Dazu in der Dokumenten-Ansicht auf Bemessungsschnittgrößen rechts klicken und Bemessungsschnittgrößen erzeugen auswählen.

clip_image004

Hier werden die erforderlichen Werte eingetragen.

Nx

Normalkraft [kN]

My

Biegemoment um Y [kNm]

Mz

Biegemoment um Z [kNm]

Mw

Wölbbimoment [kNm²]

Vy

Querkraft in Y [kN]

Vz

Querkraft in Z [kN]

Mtp

primäres Torsionsmoment um X [kNm]

Mts

sekundäres Torsionsmoment um X [kNm]


Nun können Sie sich die Ergebnisse anzeigen lassen.

image

Für die Ausgabe der graphischen Kurvendarstellungen müssen Navigationspunkte angelegt werden. Der Ausdruck wird über die Ausgabesteuerung gesteuert.