Christine Mittmanns Baustatik Blog

Christine Mittmanns Baustatik Blog

Stab – Anschluss am Anfang und Ende



Der Stabanschluss ist die Verbindung zwischen Stäben und Knoten. Bei Knoten und Stäben handelt es sich um 2 unabhängige Objekte, die getrennt zu betrachten sind.

image

Diese Verbindung kann auf verschiedene Arten, unabhängig für Anfang und Ende des Stabes, definiert werden.


1. Ein Stab der Fest (xxxxxx) am Anfang und Ende angeschlossen ist, wird als biegesteife Verbindung (Durchlaufend) betrachtet, z.B. an 2 durch einen Knoten getrennte Stäbe (s.o.)

Dadurch sieht der Momentenverlauf aus, als wäre kein Knoten vorhanden.


image


2. Wird der Stab am Ende des z.B. linken Stabes in Gel+x (xxxxoo) oder gEnd (xxxooo) geändert, kann an diesem Ende des Stabes kein Moment aufgenommen werden.

Dies hat zur Folge, dass sich der Momentenverlauf My entsprechend ändert.


image


3. Sie können auch selbst Stabanschlüsse definieren. Bei jeder Verschiebung. -und Verdrehungsrichtung kann zwischen Fest, Frei und elastisch gewählt werden.


image


Wird hier elastisch gewählt, so muss ein Wert für die entsprechende Weg oder Drehfeder in [kN/m]/[kNm/rad] eingesetzt werden.

Bitte achten Sie darauf, dass die Stäbe so angeschlossen werden, dass keine Gelenkketten entstehen können.


image

Selbst mein einfaches Beispiel ist schon instabil.