Christine Mittmanns Baustatik Blog

Christine Mittmanns Baustatik Blog

Winkelstützmauer mit Erddruckumlagerung, Beispiel für die Eingabe und Berechnung


In diesem Blog beschreibe ich die Eingabe, Arbeit und Berechnung einer Winkelstützmauer mit Erddruckumlagerung. Das fertige Beispiel kann hier (https://www.die.de/baustatik/baustatik-blog-beispiele-2.zip) heruntergeladen werden.

Nach dem Herunterladen müssen die Dateien entpackt und in einen beliebigen Projektordner kopiert werden. Anhand dieser Beispiele lassen sich die Erklärungen in diesem Blog einfach nachvollziehen.


Wie schon im Beispiel Winkelstützmauer beginnen Sie mit den Grundeingaben in der Schnelleingabe.

clip_image002_thumb1


Für die Festlegung der Erddruckumlagerung öffnen Sie das entsprechende Eingabefenster.

clip_image003_thumb1

Standardmäßig sieht das Eingabefenster so aus. Je nach Art der Umlagerung müssen weitere Angabe gemacht werden.


Ohne Erddruckumlagerung sehen die Ergebnislinien für den Erddruck, char. so aus.

clip_image004_thumb1


Wird eine Erddruckumlagerung angegeben, so ändert sich auch die Anzahl der ausgegebenen Kurven.

clip_image005_thumb1

Es kommen jetzt die Kurven für die Standsicherheit (umgelagert) sowie die Wandbemessung (umgelagert) dazu.

clip_image006_thumb1


Je nach dem wie Sie den Verlauf gestalten wollen, müssen Sie die entsprechenden Angaben machen.

Bei einem Dreieck legen Sie zum Beispiel fest, wo das Maximum auftritt.

clip_image007_thumb1


In der Ergebnisgraphik werden die Verläufe für die Standsicherheit und Wandbemessung (Umgelagert) ,aktiv, entsprechend dargestellt.

clip_image008_thumb1

Dies gilt für jede mögliche Art der Umlagerung.


Sollte für Sie mal kein passender Verlauf der Erdruckumlagerung vorhanden sein, so definieren Sie diesen individuell. Dazu wählen Sie die Variante Polygon aus. Jetzt ist es möglich die Erddruckumlagerung in bis zu 7 Schichten aufzuteilen.

clip_image009_thumb1

Mit den Angaben der Kote [m] und dem Faktor [-] wird festgelegt, wie der Verlauf angeordnet werden soll. Diesen Verlauf finden Sie in der Ergebnisgraphik wieder.

clip_image010_thumb1