Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Zwei praktische Toolbars in XP


In Windows XP gibt es an allen möglichen Stellen praktische Helfer - die man oft leider nicht ohne weiteres findet. Mit einem Rechtsklick auf den Taskbar kommt man an zwei davon dran: Das Objekt-Menü der Taskleiste hat zwei praktische Befehle unter dem Menü 'Symbolleisten':

1. Desktop
2. Schnellstart

Das Desktop-Kommando
Damit bekommen Sie einen kleinen Doppelpfeil an den rechten Rand des Taskbars. Auf den kann man klicken, und das öffnet dann ein Menü mit den wichtigsten Ordnern (Eigene Dateien...) und allen Links und Programmen die sich auf Desktop befinden. Man kann damit also zum Beispiel ein Programm starten dessen Icon von einem Anwendungsfenster verdeckt ist.

Das Schnellstart-Kommando
Das Kommando gibt Ihnen eine Mini-Toolbar innerhalb des Taskbars: Da kann man Verknüpfungen reinziehen, und damit die wichtigsten Programme besonders einfach finden und besonders schnell starten.


Delegates mit mehreren Return-Werten


In C# kann ein Delegate mehrere Methoden haben die im zugeordnet sind. (Die Methoden werden ja mit += zugewiesen, und nicht mit = ).

Angenommen man hat einen delegate der einen Rückgabewert hat:

delegate int GetResult( int paramerter );

Und weiter angenommen, diesem Delegate sind mehrere Methoden zugeordnet. Welchen Rückhabewert erhält man nun, wenn der Delegate zurückkehrt?

Antwort: Man bekommt den Rückgabewert der zuletzt aufgerufenen Methode des Delegate. Wenn das nicht ausreicht, kann man mit GetInvocationList() alle zugehörigen Methoden ermitteln und diese einzeln aufrufen. Das muss man dann aber manuell machen.

Dank an Eric Gunnerson.


RSS Reader im Browser


Wer sich lieber keinen RSS Reader installieren möchte, den kann man aber vielleicht von einem kostenlosen in den Internet Explorer integrierten RSS-Reader überzeugen: Pluck.

Wer diesen Text mit seinem Browser liest, den interessiert vielleicht das hier: Was ist RSS ?


D.I.E. Statiksoftware - jetzt auch im Buch vertreten


Vom Bauwerk-Verlag erscheint im Juni ein neues Nachschlagewerk für Bauingenieure. Herausgeber ist Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher von der HTWK Leipzig.

Und drin im Buch ist auch eine CD mit den aktuellen Baustatik-Programmen von uns, zum ausprobieren für mehrere Wochen. Dieses Buch ist übrigens überhaupt der Grund für den neuen CD-Browser auf unserer CD. Wenn man sich den Shot vom April genauer ansieht, dann gibts da nämlich auch einen Menü-Eintrag 'Zusatztexte zum Buch'. Dieser Menü-Eintrag ist auf der normalen CD nicht vorhanden: Bei der CD im Buch finden sich darunter zusätzliche Informationen, die im gedruckten Werk nicht enthalten sind.

Mehr Informationen zum Buch gibts bei Amazon.


Räumliches Tragwerk: Graphik schneller machen


Wenn Sie beim Tragwerksprogramm besonders viele Stäbe haben, dann führt das bisweilen dazu, das die Anzeige der Graphik ein wenig lahm wird. Mit vielen Stäben sogar sehr lahm.

Es gibt einen Weg die Anzeige zu beschleunigen - und zwar in zwei Stufen. Stelle Sie als erstes sicher, das unter Werkzeuge -> Optionen -> Sonstiges die Option 'Querschnitte mit hoher Detailgenauigkeit' ausgeschaltet ist. Besonders Profile mit Rundungen sehen dann zwar nicht mehr so hübsch aus - werden aber um ein Vielfaches schneller gezeichnet. (Natürlich können Sie die Anzeige der Querschnitte in den Optionen auch einfach ausschalten...)

Die zweite Performance-Verbesserung erhalten Sie ebenfalls durch einen Verlust an Schönheit: Stellen Sie alle Strichstärken (für die Anzeige, nicht fürs drucken) auf '0'. Das beschleunigt alle Zeichenvorgägnge wesentlich mehr, als man meinen sollte.

Der letzte Tipp funktioniert übrigens bei allen unseren Statikprogrammen, bringt aber am meisten beim Tragwerksprogramm und beim Programm für Plattenberechnungen.


Die Taskleiste verrutscht immer


Auch eine Sache die ich an fremden Rechnern immer wieder sehe, wenn ich jemandem über die Schulter schaue: Eigentlich soll irgendein Button auf der Taskleiste angeklickt oder ein Fensterrand woanders hingezogen werden - aber der Klick oder die Mausbewegung verrutscht und statt dessen befindet sich die Taskleiste plötzlich an einer anderen Stelle auf dem Bildschirm. Oder sie ist doppelt so hoch wie normal. Oder noch größer.

Das muss alles nicht passieren, wenn man das Ding einfach fixiert. Dazu zieht man die Taskleiste einmal an die Stelle an der man sie haben will und bringt sie dann auf die Größe die man haben will. (Vermutlich ist das meist am unteren Bildschirmrand, und genauso hoch wie der Start-Button).

Dann klickt man auf einen freien Bereich der Taskleiste und im dann sichtbaren Objektmenü auf 'Taskleiste fixieren'. Danach bewegt sich das Ding nicht mehr, und wird auch nicht mehr unbeabsichtigt vergrößert oder verkleinert.