Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Kindersichere Feuerzeuge


Man muss die EU doch einfach lieben, wenn Hersteller sich genötigt fühlen, derartige Einblendungen vorzunehmen...


Schöne Feiertage


... kam ja mal wieder sehr unerwartet, dieses Fest ;-)


Update für die Baustatik


Ab sofort steht ein neues Update für die Baustatik zur Verfügung. Es gibt nur einen einzigen Unterschied zur letzten Version: Die neue Version stellt auch Ergebnisse aus Einzellastfällen wieder her, wenn Navigationspunkte angesprungen oder ausgedruckt werden.


Neue Updates verfügbar


Ab sofort steht sowohl für die Baustatik, als auch für die "älteren" Programme diverse Updates zur Verfügung. Details zu den Update finden sich wie immer im Update-Protokoll im Download-Bereich.


Ein Bilderrätsel


Zu den interessanteren Dingen beim Support gehört auch, das man hin und wieder wirklich ungewöhnliche Bauwerke zu sehen bekommt. Manchmal sind die so ungewöhnlich, das man vor einem Rätsel steht. So auch hier: Ich habe nicht die geringste Ahnung, was das sein könnte. (Es ist ganz sicher keine Mäuse-Versuchsstation.)


Ein Generator für Navigationspunkte


Der Ausdruck von Graphiken im Faltwerksprogramm erfolgt über Navigationspunkte. Diese Punkte speichern unter anderem den Standpunkt und den Blickpunkt, welches Berechnungsergebnis gerade dargestellt wird, und diverse andere Parameter.

Nun ist es so, das man bestimmte Graphike eigentlich immer wieder braucht. Bei einer typischen Platte vielleicht eine Graphik, in der nur die Plattendicken beschriftet sind, eine mit Knotenbeschriftungen, dann noch eine mit eingeschalteten Lasten pro Lastfall und natürlich die Graphiken mit den As-Werten oben, unten links und rechts.

Bisher muss man diese Graphik am Bildschirm einstellen, einen Navigationspunkte anlegen, die nächste Graphik einstellen, wieder ein Navigationspunkt anlegen, etc. etc.

Das wird mit dem nächsten Update besser - es gibt dann einen Navigationspunkt-Generator.

Damit kann man sich mehrere Sätze an Sichtbarkeitseinstellungen anlegen, und jeden Satz auf Wunsch auch noch mit einem Ergebnis belegen. Der Geneator erzeugt dann auf Basis des aktuellen Stand- und Blickpunktes sowie unter Berücksichtigung der nicht sichtbaren Objekte die Navigationspunkte vollautomatisch. Die vorgenommenen Einstellungen (also all das, was sichtbar sein soll und welche Ergebnisse ausgegeben werden sollen) kann in einer separaten Datei gespeichert werden: Man kann die Einstellungen dann also auch für zukünftige Dokumente wiederverwenden.


Time so say goodbye


... zu den Logfiles unseres Webservers: Die aktuelle Auswertung der letzten 12 Monate läuft immer Nachts und dauert mitlerweile mehrere Stunden. Zeit, mal wieder ein paar alte Logs zu löschen. Vorher aber noch eine kurze Momentaufnahme über die Abrufe der letzten Monate...

... der November war offenbar etwas "hektisch" :-)