Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Kleine Änderung im Menü der Baustatik


Ab dem nächsten Update gibt es einen neuen Befehl fürs Faltwerk in der Baustatik: Unbenutzte Objekte auswählen.

Es ist vermutlich nicht besonders überraschend, das man damit Objekte auswählen kann, die im Dokument nicht benutzt werden - also zum Beispiel Knoten an denen gar nichts angeschlossen ist. Dadurch wurde der "Auswählen" Bereich im "Bearbeiten" Menü allerdings nochmal ein bisschen größer und das "Auswählen" Menü eben auch länger.

Darum gabs eine kleine Umstrukturierung und das Menü sieht dann so aus:


Und noch ein nettes System


In der Echt-Ansicht sehen die Strukturen eigentlich grundsätzlich beeindruckend aus... :-)


Die Baustatik und PDF-Dateien: Wieso Seiten gedreht werden


Bin heute über ein "interessantes" Problem gestolpert: Ein Kunde wollte den Ausdruck der Baustatik als PDF-Datei haben und verwendete dazu den kostenlosen PDF-Druckertreiber von Bullzip. Das klappte auch alles prima - nur waren einige Seite "gedreht". Wer sich nun nicht so recht vorstellen kann, wie das aussehen soll - ich konnte mit der Fehlerbeschreibung auch nicht so besonders viel anfangen. Also wurde kurzerhand der Bullzip-Treiber installiert und die vom Kunden zur Verfügung gestellte Eingabedatei damit ausgedruckt. Das Resultat sah dann so aus:

Gedreht eben.

Nachdem wir unsere Seiten alle gleich produzieren und nicht mittendrin anfangen irgendwas irgendwie zu rotieren war klar, das es sich hier um ein Problem des PDF-Erzeugers oder des Adobe-Readers handeln muss. Und so war es dann auch: Man muss im Druckertreiber die passende Option aus- bzw. einschalten, dann gehts.

Und das geht so: Zunächst braucht man den Dialog zur Druckerauswahl und dort wählt man den PDF-Druckertreiber aus. Dann drückt man auf "Einstellungen" ...

... und kommt auf diesen Dialog:

Da drückt man dann auf "Erweitert" und kommt damit auf den hier:

Und hier gibt es die Option "PDF AutoRotatePages" die von Haus aus auf "Default" steht - was in diesem Zusammenhang wohl bedeutet, das irgendwelche Seiten halt rotiert werden. Stellt man das auf "None", dann wird auch nichts rotiert.

Was könnten die Autoren sich dabei gedacht haben? Ich weiss es nicht - aber der Kollege Gersrtbreu hat da eine Vermutung: Beim Erzeugen des PDF betrachtet der PDF-Druckertreiber die Beschriftungen - und wenn eine gewisse Menge an Beschriftungen gedreht ist, dann wird die Seite mit diesen Beschriftungen so rotiert, das die Beschriftungen nicht auf der Seite stehen. Nachdem die betroffene Seite eine Seite mit graphischen Ergebnissen - viele davon gedreht - war, halte ich das nicht für unplausibel.


Die Baustatik und das drucken


Scheint ein schwieriges Thema zu sein: Ich glaube der Code für den Ausdruck ist derjenige, an dem ich nun so ziemlich am häufigsten Änderungen vorgenommen habe. Die letzte war dafür da, das man im Programm auf einen anderen Druckertreiber umstellen konnte, der dann auch für die Druckvorschau verwendet wurde.

Das ging so (und geht noch immer so), das der zuletzt verwendete Drucker der ist, der auch für die Druckvorschau verwendet wird. Will man den Drucker einfach nur für die Druckvorschau umstellen ohne was auszudrucken, kann man auf dem Dialog zur Auswahl eines Druckers zuerst den gewünschten Drucker auswählen (und einstellen), und dann zunächst "Übernehmen" und dann "Abbrechen" drücken.

Allerdings hatte die letzte Änderung noch eine kleine Nebenwirkung: Bevor man das erste mal auf die Druckerauswahl ging waren alle Seitenränder (in der Druckvorschau und im Ausdruck) richtig - aber ab danach waren sie falsch und blieben auch bis zum nächsten Programmstart so. :-(

Das ist aber nun auch korrigiert und ab dem nächsten Update sollte das nun endlich richtig funktionieren.


Hübsche Ansichten in Vista


Bei Vista gibt es einige zusätzliche Ansichten für Ordner - unter anderem die mit "extra großen" Symbolen. Wie praktikabel das ist sei mal dahingestellt - aber hübsch ist das bisweilen dann schon sehr... So sieht beispielsweise mein "Drucker" Ordner aus...


Die Baustatik in Zahlen


Bin heute zufällig über eine kleine Statistik zur Baustatik gestolpert, und zwar über die aus unserem Revision Control System: Seit wir dieses einsetzen (was wir nicht von Anfang an, also seit 1998, getan haben) haben sich 43080 Änderungen angesammelt (Dabei kann eine Änderung aus multiplen neuen Dateien oder aber auch nur das ändern eines einzelnen Zeichens sein.) - es gibt also etwas über 43.000 Versionen der "Baustatik".

Aktuell setzt sie sich dabei aus 12672 Dateien in 1710 Ordnern zusammen.... - schon eher umfangreich :-)


Manchmal kann ichs mir nicht verkneifen ...


Telefonat von Gestern....

Telefon: Riiinnnng

Ich: DIE Software, Wölfer, schönen guten Tag.

Er: Hallo mein Name ist XXXXX, ich bin von der Serviceline der Firma YYYY. Kann ich einen Herrn Wagner sprechen?

Ich: Ähh - Nein.

Er: Wissen Sie wo er gerade ist?

Ich: Ahh - Nein.

Er: Wissen Sie denn wie ich ihn jetzt erreichen könnte.

Ich: Sorry, Nein.

Er: Naja, dann rufe ich einfach heute Abend nochmal an.

Ich: Das könnten Sie gern tun - ich wüsste aber nicht warum. Es gibt hier keinen Herrn Wagner.

Telefon: Klick