Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Batch-Job: In einen Ordner mit Tages-Nummer kopieren


Musste ich heute machen, und weil man so was immer wieder mal braucht, hier ein kleiner Tipp, wie man in einem Batch-Job an die Nummer des aktuellen Tages im aktuellen Monat (also 1 bis 31) kommt, und diese Nummer dann als Zielordner beim kopieren verwendet.

Einfacher ausgedrückt: Man will jeden Tag ein Backup von irgendwas anlegen, und das Backup soll in einem nummerierten Ordner landen. Die Nummer des Ordners ist dabei die Nummer des Tages.

Geht so (das interessante ist die Zweite Zeile. Da werden 2 Zeichen aus dem Date-String entnommen, und zwar ab dem ‘0’ten Zeichen.):

set DATE=%date%
set DAY=%DATE:~0,2%
copy quelle\*.* ziel\%DAY%


Ein sehr großes System


Gerade über meinen Schreibtisch gegangen: Eine Fassadenwandkonstruktion eines Kunden (Metallbau Früh) mit knapp 8000 Stäben und 15 Faltwerkselementen: Schon eher im größeren Bereich angesiedelt. Smiley

image

image


Ein kleines Problem in der Stütze


Im Stützenprogramm aus der Baustatik ist mir letztlich ein (kleines, aber ärgerliches) Problem aufgefallen: Wenn man eine Stütze definiert, dann die Norm ändert, und dann ohne weitere Änderungen (z.b.: Querschnitt anpassen) die Bemessung oder die Nachweise aufruft, dann gibt es eine Fehlermeldung.

Wenn man die ignoriert kann man aber einfach weiterarbeiten – es gehen keine Daten verloren. Den Querschnitt und das Material muss man aber für die neue Norm trotzdem neu setzen. Sobald das passiert ist, klappts auch wieder mit den Nachweisen.

Ist fürs nächste Update schon korrigiert – dann geht das auch ohne die Fehlermeldung.


Wo bleibt das Update ?


Der 1. des Monats ist nun schon ein paar Tage her, und noch immer ist das monatliche Update nicht da. Wo bleibt es?

Im wesentlichen steckt es noch immer in der 64bit Hürde fest: Prinzipiell läuft “es” zwar, aber es sind noch immer diverse Dinge zu erledigen – und die dauern länger, als ursprünglich gedacht. Nachdem die Quellcodebasis für 32bit und 64bit Version identisch ist, verzögert alles, was in der 64bit Version noch getan werden muss, auch die 32bit Version. Und solange beides nicht wirklich rund läuft, werden wir das aktuelle Update verzögern. Ich hätte mir natürlich gewünscht, das das “einfach so” zum ersten des Monats geklappt hätte – aber so läuft das ja leider praktisch nie… Trauriges Smiley

Es sollte aber wirklich nicht mehr allzu lange dauern… (hoffe ich)


So legt man eigene Texturen fest


In der Baustatik können die Elemente des Bauwerks mit einer Textur versehen werden. Diese Textur wird in der “Echt” Ansicht verwendet. Von Haus aus werden Faltwerkselemente dabei mit einer “grauen” Farbe dargestellt. Man kann aber auch “echte” Texturen auswählen. Dabei liefern wir einige mit – zum Beispiel das “Mauerwerk” (mit dem Textur-Namen ‘Bricks’). Das sieht dann so aus:

image

Wenn die mitgelieferten Texturen nicht ausreichen, dann kann man auch selbst Texturen definieren. Dazu braucht man einfach eine Bild-Datei, in der die Textur drin ist, die dann angewendet wird. Dazu stellt man als Textur “ExternalFile” ein, und wählt darunter die gewünschte Textur aus.

image

Gedacht ist das für Fälle, bei denen man zum Beispiel eine andere Rotation der Textur benötigt. (Z.b. wenn das Mauerwerk nicht in die Richtung zeigt, in die es zeigen soll.). Man kann aber wirklich beliebige Dinge als Textur verwenden – zum Beispiel ein Bild von den Simpsons:

image


Mehr Exportmöglichkeiten in der Baustatik


Bisher konnte man in der Baustatik die Daten zwar nach ISB-CAD exportieren – allerdings nur aus der Platte. Ab dem nächsten Update wird da mehr möglich: Der Export geht dann auch von beliebig liegenden Faltwerkselementen – auch aus Scheibe und Faltwerk.

image