Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Noch eine Performance-Verbesserung


Ich bin ja in letzter Zeit schon auf einige Performance-Verbesserungen im nächsten Update eingegangen:

Es gibt noch einen weiteren Kandidaten: Abgesehen von der pauschalen Verbesserung die sich auch auf Rahmensysteme auswirkt, haben wir spezielle die Beigedrillknicknachweise verbessert: Der Bemesser für diesen Nachweis wurde ebenfalls parallelisier und skaliert jetzt mit der Anzahl der CPUs. Sie können in etwa ein ähnliches Verhalten wie bei den anderen Fällen erwarten: Mit 4 CPUs sinkt die benötigte Rechenzeit etwa auf 25-30% der ursprünglich benötigten Zeit.


So fügt man eine beliebige Überschrift an einer beliebigen Stelle im Ausdruck ein


… das gilt natürlich nicht nur für Überschriften: Man kann einen beliebigen Text an beliebiger Stelle einfügen – ob der dann als Überschrift oder sonstwie formatiert wird, legt man mit der Definition der Schriftart fest. Das ganze geht so:

In der Ausdrucksteuerung den “Erweitert” Button benutzen und dann aus dem erweiterten Bereich die “Bemerkung” in den “Inhalte” Bereich an die Stelle ziehen, an der der Text im Ausdruck landen soll. Dann bei dem soeben hinzugefügten Element die gewünschte Schriftart auswählen, und den gewünschten Bemerkungstext eintragen. Als Überschrift vor den Eingabedaten sieht das dann so aus:

beispiel_titel

Wenn man so einen Text immer an der ausgewählten Stelle haben möchte, dann kann in der Ausgabesteuerung auf den Reiter “Verwaltung” gehen, und dort den Button “”Aktuelle Einstellungen als Vorlage für neue Dokumente verwenden” klicken: Dann haben zukünftige Ausgabesteuerungen für die aktuelle Dokument-Art automatisch immer ein solches Bemerkungstext-Element.

Für Sonderfälle kann man sich die Sache auch noch stärker automatisieren: Angenommen, es geht um eine Überschrift, in der immer der Dokumenten-Namen und ein beschreibender Kurztext auftauchen sollen. In diesem Fall trägt man vor dem “als Vorlage verwenden” einfach die entsprechenden Makros in den Kommentar-Text ein:

image

Wenn man das dann als Vorlage speichert, steht an der Stelle von {DokumentName} immer automatisch der Name des aktuellen Dokumentes und bei {Text1} immer der Text, der bei den Dokument-Eigenschaften als “Text1” angegeben wurde.


Nochmal Performance


Ich bin in den letzten Tagen ja schon häufiger darauf eingegangen, das die nächste Version der Baustatik deutliche Performanceverbesserungen im Vergleich mit der aktuellen Version aufweisen wird. Heute hatte ich eine Kundendatei vorliegen, bei der ich das natürlich sofort nochmal nachgemessen habe: Es handelte sich um eine recht große Platte mit vielen Lastfällen und mehreren Überlagerungsregeln. Das FE-Netz hatte knapp 100.000 Elemente.

Gemessen habe ich die Zeit von “null” bis zur ersten graphischen Anzeige von Bemessungsergebnissen in der Platte. Die aktuelle Version der Baustatik brauchte etwas über 18 Minuten. Die Version die im nächsten Update drin sein wird brauchte etwas unter 2 Minuten. Die Performance-Arbeiten scheinen sich gelohnt zu haben Smiley


Anwenderstammtisch im Juli


Der nächste Münchner Anwenderstammtisch findet am Dienstag den 19. Juli 2016 statt. Wie immer ab 19:30. Der Ort ist das “Wirtshaus Maxvorstadt”, Gabelsbergerstraße Ecke Augustenstrasse. Wir haben natürlich auch einen Laptop dabei, falls es Fragen gibt – ansonsten kann man auch einfach nur gemütlich ein Bier trinken Smiley


Rechnen Sie mit voller Kraft?


Die Baustatik hat intern 2 Gleichungslöser: Einer ist sehr schnell, hat aber manchmal fehlende Angaben, die bei der Fehlersuche (sehr manchmal Smiley) hilfreich sind. Der andere liefert diese Daten immer, ist aber…. langsam. Sehr langsam, um genau zu sein.

Der schnelle Gleichungslöser ist natürlich derjenige, der von Haus aus verwendet wird. In Einzelfällen, eigentlich nur dann, wenn unser Support dazu auffordert, kann man die Sache über die Optionen umschalten:

image

Hier sollte “Ja” ausgewählt sein… Nun ist uns bei einigen Kunden aufgefallen, das dort eben nicht “Ja” steht – was die Berechnungen zum Teil doch stark in die Länge zog. Der Grund dafür ist natürlich der, das diese Option einmal in der Vergangenheit für einen speziellen Zweck umgestellt worden war – aber nie mehr zurück.

Darum funktioniert das ab dem nächsten Update anders: Diese Option ist dann in die Dokumenteneigenschaften gewandert: Man stellt den “langsamen” Gleichungslöser dann, wenn überhaupt, nur noch für ein einzelnes Dokument ein. (Und man kann auch nicht vergessen, ihn für das nächste Dokument wieder auszuschalten.)


Happy Birthday, Baustatik


Wir die Zeit vergeht: Heute vor 9 Jahren haben wir die erste Version der Baustatik veröffentlicht.

image

Der Plan damals: Einerseits die Berechnung kompletter Bauwerke in einem 3D-Modell zu ermöglichen, andererseits alle 2D Bauteile ebenfalls zu einem kompletten Gebäudemodell verknüpfen zu können. Mit dem nächsten Update wird das weitgehend (um im Rest des Jahres vollständig) abgeschlossen sein. Manche Dinge brauchen eben etwas länger Smiley