Thomas Wölfers Baustatik-Blog

In der Tat: Unsere Updates sind kostenlos. Immer.


Ich bin in dieser Woche bereits mehrfach gefragt worden, wie das bei uns mit den Update-Kosten ist und ob die Updates wirklich kostenlos sind.

Und die Antwort lautet: Ja, wer einen Work und Cash Vertrag mit uns hat, der bekommt natürlich neben unserem kompletten Software-Paket (einschließlich Stabtragwerk, FEM-Platte, räumlichen Faltwerk, Durchlaufträger, Stütze, Fundament, etc. pp.) auch unseren Premium-Support und eben auch alle Updates kostenlos.

Und das schon seit 1995: Und zwar auch dann, wenn wir unsere Programmfamilie technische umstellen oder ganz neue Programm hinzufügen. Eben einfach alles und zwar immer.

Was bei diesen kostenlosen Updates alles so dabei war, dann kann man sich hier (https://www.die.de/updates-all) ansehen - zumindest für die letzten 15 Jahre.

Wie das mit dem Work und Cash funktioniert, kann man hier nachlesen: https://www.die.de/work-und-cash

Und eine Übersicht unserer Statikprogramme (die alle in einer gemeinsamen Oberfläche laufen) gibt es hier: https://www.die.de/programme

image


Ausmittige Stützen


Stützen. Leicht ausmittig. (Habe ich gestern in München gesehen.). Das wird sicher ein interessantes Gebäude. Übrigens kann man auch in der Baustatik ganz einfach ausmittige Stützen eingeben.


Beliebige Bilder in die Ausgabe einbetten


Mit der Baustatik können Sie nicht nur Dateien in Fremdformaten wie DOCX oder PDF in die Ausgabe mit integrieren, Sie können auch direkt beliebige Bilder mit ausdrucken.

In diesem Video erfahren Sie, was Sie dazu tun müssen.

tipp-bild-einbettenVideo abspielen


Erdbebenberechnung mit der Baustatik


Mit der Baustatik können Sie auch eine Bemessung für Erdbeben durchführen. In diesem Video lernen Sie die Grundlagen, auf deren Basis die Erdbebenbemessung in der Baustatik durchgeführt wird. Danach erklären wir Ihnen, wie Sie den Generator für die Erdbebenlasten anwenden und passende Überlagerungsregeln definieren - bzw. auch, wann Sie das nicht müssen.

Außerdem lernen Sie, wie abschließend die Erdbebenbemessung durchgeführt wird.


webinar-49Video abspielen

Stellenangebot: Arbeiten bei D.I.E.


Zu Verstärkung unseres tollen und von unseren Kunden hochgelobten Support-Teams in Oberhausen (NRW) suchen wir einen neuen Kollegen oder eine neue Kollegin.

Zunächst wichtigster Teil der Aufgabe: Gründliche Einarbeitung in unsere Programme, natürlich mit umfangreicher Unterstützung durchs Team.

Alle Details hier: https://www.die.de/stellenangebote


Neu beim Ausdruck: PDF mit ausgeben und unterschiedliche Formate


Ab Version 251 der Baustatik sind 2 Verbesserungen bei der Ausgabe mit Word hinzugekommen: Zum einen können Sie dann die Navigationspunkte auch in eigenen Ordnern zusammenfassen und über die Ordner festlegen, in welchem Format die resultierenden Blätter formatiert werden sollen: Damit wird es möglich auch A4-quer oder A3-hoch/quer innerhalb eines normalen Ausdrucks anzulegen.

Zum anderen können Sie dann auch PDFs (und andere Dateiformate) zusammen mit einer normalen Word-Ausgabe in einem Rutsch ausgeben: Es ist dann also möglich, einfach PDF-Dateien über die Ausgabesteuerung (oder das Projekt) mit in einen gemeinsamen Ausdruck aufzunehmen.

Beides (und noch viel mehr) wird im Word-Webinar erklärt. Das finden Sie hier.


Kleine Dinge voller Überraschungen


Oft sind es kleine Dinge, die dann doch irgendwie überraschen und natürlich auch manchmal stören. Fehlermeldungen, bei denen man das Gefühl hat, das sie aus dem “nichts” auftauchen, weil man doch bewusst gar nichts getan hat.

Zum Beispiel habe ich auf Basis von Fehlermeldungsdaten heute folgenden Ablauf nachkontrolliert – mit Sicherheit nichts, was irgend ein Anwender mit Absicht macht, aber doch eben etwas, das man tun kann.

  • Man startet die Baustatik
  • Man drückt auf den Befehl “Alle Fenster schließen”
  • Man klickt in die (jetzt leere) Dokumenten-Ansicht
  • Man drückt auf “Del” (Entf [ernen])
  • Resultat:

image

Tja. Fehlermeldung von der Baustatik. Sicher eher unerwartet für den Anwender – und um es klar zu sagen: Auch für den Programmierer.

Habe ich heutet geklärt, das tritt ab dem nächsten Update nicht mehr auf.


Das Baustatik-November Update ist jetzt verfügbar


Das November-Update ist da und wird wie immer über unseren Mechanismus für automatische Updates verteilt. In diesem Video erfahren Sie in Kürze alles über die wichtigsten Neuerungen in diesem Update. Die komplette Liste aller Neuerungen finden Sie wie immer im Update-Protokoll.


update-251Video abspielen

So passen Sie Ihre Word-Vorlagen an den gemischten Ausdruck an


Ab Version 251 der Baustatik ist die Ausgabe nach Word auch mit gemischten Seitenformaten möglich: Sowohl A4 als auch A3 Seiten können sowohl im Hoch- als auch im Querformat für die Word-Datei verwendet werden.

Nun ist es so: Alle bisher von uns mitgelieferten Word-Vorlangen (.docx) waren natürlich ausschließlich für A4 im Hochformat vorbereitet, denn eine andere Größe oder Ausrichtung war ja bisher nicht möglich. Im Rahmen der Vorbereitungen für die neuen Funktionen haben wir diese Vorlagen natürlich ausprobiert und haben festgestellt: Da gibt es ein paar Probleme. Die haben wir natürlich inzwischen beseitigt und wenn Sie jetzt eine davon verwenden oder als Vorlage für eine eigene Vorlage benutzen, dann gibt es da keine Probleme.

Wenn Sie aber früher schon eine unserer Vorlagen als Grundlage für eine eigene verwendet haben und nun damit auch in anderen Größen und Ausrichtungen ausgeben wollen, dann betreffen Sie diese Probleme ebenfalls. Es geht hier im wesentlichen um 3. Eines davon ist extrem einfach zu lösen, die beiden anderen sind aber auch nicht besonders schwierig. Um es Ihnen einfach zu machen, hier die Schritte die Sie vornehmen müssen, um eine vorhandene Vorlage so umzubauen, das es auch mit A3 und A4 quer funktioniert.

Vorab kurz: Was ist eigentlich das Problem?

Im Wesentlichen geht es darum: Alle Beispiele haben oben ein eingeblendetes Logo und unten eine Seitenzahl am rechten Rand. Da sollen diese Elemente natürlich auch bei den anderen Formaten und Ausrichtungen sein. So, wie die Elemente aber definiert sind, funktioniert die Platzierung aber nur bei A4. Das Logo ist beispielsweise über einen festen Abstand vom linken Rand definiert - das klappt natürlich nicht, wenn sich die Seitengröße verändert.

Und das ist zu tun:

1.) Sicherstellen, das die Vorlage das richtige Format hat. Dazu gehen klicken Sie irgendwo in die Seite, gehen dann auf den Reiter "Layout" und wählen mit dem Button "Format" eben "A4".
 b1

2.) Logo richtig einbinden. Dazu in die Kopfzeile doppelklicken um in den Modus fürs Bearbeiten der Kopfzeilen zu gelangen. Dort dann die Graphik mit der rechten Maustaste anklicken und "Größe und Position" wählen. Dann bei "Position" eine Position vom rechten Rand angeben - und zwar mit einer negativen Zahl, das Bild soll ja links vom rechten Rand sein. (Bei der mitgelieferten Datei geht es um etwas über 3 cm nach links.)
b2


3.) Die Seitenangabe rechtsbündig: Die Seitenangabe ist in unseren Vorlagen überall zentriert. Wenn Sie die rechtsbündig haben wollen: Doppelklick in die Fußzeile, dann vor den Platzhalter für "Seite X" klicken. Dann einen "Ausrichtungstabstopp einfügen" und den rechtsbündig an der Seite anbringen.
b3


Kleine Verbesserung bei der Auswahl der Word-Vorlagen


Die Baustatik hat mit der Ausgabe über Word eine mächtige Funktion zur Produktion sehr schöner Statiken. Dazu verwenden Sie im Normalfall eine .DOCX-Datei als Vorlage. Wir das im einzelnen geht, haben wir in verschiedenen Videos rund um die Ausgabe mit Word erklärt. Diese Videos finden Sie hier.

Ab Version 251 der Baustatik (verfügbar vermutlich November 2021) ist diese Möglichkeit noch etwas größer geworden. Denn neben den .DOCX-Dateien gib es noch eine weitere Geschmacksrichtung für Word-Dateien, die Sie verwenden können: Das sind .DOCM-Dateien. Das ‘M’ darin steht für ‘Makro’. Es handelt sich also um Dateien, die Makros enthalten (können). Diese Makros können alles möglich in Word oder mit Ihren Dokumenten tun und eben auch hilfreiche neue und eigene Funktionen zur Verfügung stellen.

Ein Anwender der Baustatik hat beispielweise ein Makro in seiner Vorlage, das einen speziellen “Speichern” Button zur Verfügung stellt. Damit wird das aktuelle Dokument an einer vorher konfigurierten Stelle gespeichert – der Anwender muss also den Speicherort nicht mehr selbst angeben. Praktisch, wenn man ohnehin immer an der gleichen Stelle im Netzwerk speichert.

image

Die Auswahl dieser alternativen Vorlagenversionen geht aber genauso, wie Sie das bereits gewohnt sind. Was sich ändert sind die Angebote: Während bisher nur .DOCX-Dateien zur Auswahl angeboten wurden, werden an Version 251 eben zusätzlich auch .DOCM-Dateien zur Auswahl zu Verfügung stehen.

image




Baustatik Demoversion ausprobieren »