Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Neue Version von dasBlog


dasBlog Version 1.6 ist da

Wer auch dasBlog einsetzt und den zugehörigen RSS Feed abonniert hat: Der wird das neueste Update verpassen, denn offenbar ist der Feed auf dasblog.net nicht länger aktiv. Zumindest erweckt das den Eindruck, denn seit kurzem ist Version 1.6 draußen - und der Feed meldet sich nicht.

Mehr Infos im GotDotNet Workspace. (Da gibts auch einen Feed mit Releases, und der enthält auch tatsächlich Informationen zur neuen Version.) Eigentlich aber besser: Omar Shanines Log.

Bestes neues Feature: Ein Macro für die Anzeige von vergangenen Monaten mit Logs, zweitbestes neues Feature: Alle Statistiken sind parametrisiert abrufbar - man kann also auch ältere Statistiken abrufen. Liste der neuen Features.


Mehr Platz auf der Platte


Wenn Sie Windows 2000, 2003 oder XP benutzen, dann sollten Sie einmal einen Blick in den folgenden Ordner werfen:

\Dokumente und Einstellungen\NameIhresAccounts\Lokale Einstellungen\Temp

'NameIhresAccounts' ist dabei einfach der Name mit dem Sie sich am System anmelden. Alle Dateien die sich in diesem Ordner befinden können Sie löschen, denn es handelt sich nur um 'temporäre' Dateien.

Sowas wurde früher einmal von sauber programmierten Programmen wieder entfernt. Daher das Attribut 'temporär'. Heute scheint sowas irgendwie niemand mehr zu machen - bei mir sammeln sich in diesem Ordner regelmäßig einige hundert Megabyte an Daten an.

Wie viele Daten das bei Ihnen sind bekommen Sie so raus: Rechter Mausklick auf den 'temp' Ordner -> Eigenschaften.

Wie gesagt: Einfach löschen und Platz haben. :-)


Update: XPLA, XRST, XSCHEIBE


XPLA (Berechnung, Bemessung, Nachweis von Platten mit FEM):

  • Der Wert Theta (Schubbewehrung) wurde auf 0.0 abgetestet. Dies war nicht nötig, da in diesem Fall Theata programmintern berechnet wird.
  • Um Schubbewehrung zu sparen, kann nach DIN1045-1 eingestellt werden, dass die Biegezugbewehrung bis zu einer vorgegebenen Grenze erhöht werden soll. Diese zusätzlich erforderliche Biegezugbewehrung wird nun auch in der Darstellung asx/asy angezeigt.

XPLA und XSCHEIBE:

Die Ersatztrapezlasten von Linienlagern aus Überlagerungen wurde aus den Überlagerungen der Knotenwerte ermittelt. Ab dieser Version werden die Lastsummen der Einzellastfälle direkt
miteinander überlagert, ohne den Umweg über die Knotenwerte zu gehen. Dies führt teilweise zu geringeren Lastsummen und somit zu einer wirtschaftlicheren Bemessung.

XRST (räumliche Tragwerke):

Die Querschnittsbemessung von Biegegliedern ergab bei einfacher Biegung nur um die z-Achse teilweise zu grosse Werte.


Windows XP umsonst...


Chris Sells (von Microsoft) meint, man sollte einfach allen Anwendern von Windows 9.x ein kostenloses Update auf Windows XP SP2 spendieren.

Andererseits: Wer jetzt noch nicht von 9.x auf XP (oder 2003) umgestiegen ist, der wird das wohl auch mit einer kostenlosen CD nicht tun.

Ist aber trotzdem ein netter Gedanke. :-)

Gibt es noch neue Features für einen VW Golf von 1995? Praktisch jede Software die heutzutage erscheint unterstützt noch Windows 95. Außnahme: Managed .Net Code, denn .Net unterstützt nur noch Windows 98.


Blicke in die Vergangenheit


Mit der WayBackMachine kann man Blicke in die Vergangenheit des Internets machen. Und dabei zum Beispiel herausfinden wie www.die.de 1996 ausgesehen hat.

Übersichtliche Sache, denn die komplette Website bestand damals aus 5 bis 6 Seiten. Heute sind es über 600. :-)


Probleme mit dem Download der Software


Sie können die Updates unserer Statikprogramme und auch die Studentenversionen ja einfach von unserem Webserver herunterladen. Nun hatte ich heute eine Nachfrage deswegen, die ich schon häufiger gehört habe - und die ich hier kurz weitergeben will.

Der Kunde wollte die Programme runterladen, und ging also in den Download-Bereich. Das klappte auch wunderbar. Wenn er aber auf eines der Downloads klickte bekam der die Meldung 'Server nicht gefunden'.

Das irritiert in sofern, als man sich ja bereits auf dem Server befinden muss um den Download-Link anzuklicken. Die Downloads befinden sich nämlich auf dem gleichen Rechner wie die Website.

Es wollte aber einfach nicht gehen. Nach einigem hin- und her wurde der Schuldige dann gefunden: Der Kunde setzte die kostenlose Personal Firewall von Sygate ein.

Nun sind Firewalls eigentlich dafür da einen vor Angriffen von außen zu schützen - und nicht dazu, einen am runterladen von Dateien zu hindern. Sygate sieht das aber offenbar anders: Nach dem kurzzeitigen abschalten der Firewall klappte der Download genau so, wie erwartet.

Es kann aber kaum der Sinn der Sache sein das Ding jedesmal ausschalten zu müssen, wenn man eine Datei runterladen will. Mein Vorschlag wäre die Suche nach einer Alternative.... (Die in Windows XP eingebaute Firewall ist übrigens ganz brauchbar - als Desktop-Firewall reicht die sicherlich aus.)


Neue Suche auf MSDN (und dem rest von Microsoft.com)


MSDN - um genau zu sein ganz Microsoft.com - hat eine neue Suche. Nachdem die alte alles andere als hilfreich war ist das erfreulich, wenn auch die Suche längst nicht das hergibt, was man sich wünschen würde.

Sara Williams sucht deshalb nach weiteren Problemzonen in der Suche auf msdn und hätte dazu gern ein paar Kommentare dazu, was (nicht) funktioniert und was besser werden sollte.


Internet Explorer zeigt immer deutsche Seiten an. Warum?


Fehlermeldungen am Rechner sind meist in englischer Sprache - zumindest die Fehlermeldungen die hartnäckig immer wieder auftauchen und deren Ursachen schwer zu finden sind. Startet man mit der Fehlermeldung eine Google-Suche, dann liefert die sehr oft einen Link zu einem Knowledge Base - Artikel bei Microsoft. Schon auf Google kann man sehen das es sich dabei auch um einen englischen Text handelt.

Den will man dann lesen, klickt auf den Link - und bekommt eine deutsche Webseite. Mit deutschem Inhalt. Bei dem man dann erst einmal alles zurück-übersetzen muss, um den richtigen Kontext zu haben. Aergerlich.

Und ganz gleich was man versucht um den englischen KB-Text zu bekommen: Nichts hilft. Man landet immer auf der deutschen Seite. Sowas kann einem nicht nur bei Microsoft passieren, sondern bei praktisch jedem großen Hersteller der mehrsprachige Web-Angebote hat.

Es stellen sich also zwei Fragen:

  • Woher zum Henker wissen die das man aus Deutschland stammt oder zumindest deutsch spricht und
  • Wie kommt man nur an die englischen Original-Texte die man gern hätte dran?

Die Lösung ist verblüffend einfach: Man teilt der Webseite selbst mit, das man deutsch spricht, deutschen Inhalt bevorzugt, und darum liefert die einem auch die deutsche Übersetzung statt des englischen Originals. Wenn man dem Webserver nicht länger sagt das man was deutsches will - dann bekommt man auch nichts deutsches.

Im Internet-Explorer stellt man das unter 'Extras -> Internetoptionen' ein. Der Befehl öffnet einen Dialog mit mehreren Reitern, man braucht den Reiter 'Allgemeines'. Da findet sich unten eine Reihe mit Buttons, und einer davon ist mit 'Sprachen...' beschriftet.

Dieser Button öffnet einen Dialog auf dem man die bevorzugten Sprachen einstellen kann. Vorn Haus aus steht da drin 'Deutsch (Deutschland)[de]' - und darum bekommt man auch die Seiten, die man gar nicht will. Wenn man in diesem Dialog noch Englisch (USA) [en-us]' einträgt und diesen Eintrag an die erste Position in der Liste stellt, dann kann man auch die richtigen KB-Artikel lesen.


Update: XRST, XEST, XPLA, XDUR, XBEM


XPLA (Plattenberechnung mit FEM) :

  • Wenn bei DIN 1045-1 eine Fugenart zur Schubbemessung eingegeben wird, muss auch eine Fugenbreite eingegeben werden. Dies wird nun überprüft.
  • Beim textuellen Ausdruck der Ersatztrapezlasten von Streckenlagern wurde bei den Werten für MaxVz kNm anstatt kN als Einheit angegeben.
  • Unterzüge nach EC2 konnten teilweise nicht berechnet werden.

XRST, XEST (Rahmentragwerk, eben und räumlich):

Die Ermittlung einer zu großen Bewehrung bei Berechnungen nach DIN1045-1 und EC2 bei mittigen Zugkräften wurde korrigiert.

XDUR(Durchlaufträger):

Wenn bei DIN 1045-1 eine Fugenart zur Schubbemessung eingegeben wird, muss auch eine Fugenbreite eingegeben werden. Dies wird nun überprüft.

XBEM(Biegung mit Längskraft nach DIN 1045, DIN 1045-1 und EC2):

Die Ermittlung einer zu großen Bewehrung bei Berechnungen nach DIN1045-1 und EC2 bei mittigen Zugkräften wurde korrigiert.