Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Monatliches Update ab sofort verfügbar


Das monatliche Update der Baustatik ist ab sofort verfügbar, Wenn Sie nicht von sich aus dagegen tätig geworden sind, wird das Update automatisch heruntergeladen und installiert: Etwa 10 Minuten nach dem nächsten Start Ihres Computers sollte das Update zur Verfügung stehen.

Die komplette Liste aller Änderungen und Neuerungen finden Sie wie immer im Update-Protokoll. Hier eine kurze Übersicht der wichtigsten Änderungen:

  • Für die Nutzung des Timeservers im Internet müssen Sie ab sofort keine Zugangsdaten mehr eingeben. Es werden automatisch die zu Ihrer Lizenz gehörenden Zugangsdaten verwendet.
  • Für den Nachweis der Auflagerpressungen nach EN 1995-1 im Durchlaufträger kann wahlweise eine Trägertiefe vorgegeben werden.
  • Beim Export von Bewehrungsdaten ins DXF-Format werden die Zahlenwerte nun in verschiedenen Layern abgelegt (MAX_GLOBAL, MAX_LOKAL, MIN_LOKAL, ZWISCHENWERTE, NULLWERTE). Außerdem wird das FE-Netz in einem Layer abgelegt.
  • Es ist nun möglich, die Position von Stab-Einzellasten in der Grafik auszuwählen.
  • Mauerwerksnachweisen und Durchstanznachweise kann nun auf dem Eigenschaften-Dialog eine feste Bemessungsgruppe zugewiesen werden. Wenn eine Bemessungsgruppe zugewiesen wurde, erfolgt der Ausdruck nur noch für diese Bemessungsgruppe.

Außerdem haben wir wie immer eine ganze Reihe an Kleinigkeiten beseitigt, die nur in Einzelfällen auftreten dürften.


Kleine Verbesserung beim Lastgenerator für Windlasten und Schneelasten


Beim Lastgenerator können Fälle eintreten, bei denen die W-Lasten den Wert "0" annehmen. Bisher ist es dabei leider so, das auch solche Einwirkungen mit gezeichnet werden. Das ist zwar nicht wirklich dramatisch, sieht aber schon ein bisschen komisch aus. Und zwar so: