Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Online Webinare zur Baustatik


Ab sofort führen wir Webinare rund um die Baustatik durch. Der erste Termin findet am 14.01. statt. Mein Kollegin Frau Mittmann erklärt, welches die wichtigsten Fenster der Baustatik sind, und was Sie damit anfangen können.

So melden Sie sich an

Die Anmeldung für dieses und alle kommenden Webinare ist auf der Übersichts-Seite zu unseren Schulungen möglich: Einfach die gewünschten Termin auswählen, Email-Adresse angeben, und auf "Jetzt anmelden" klicken – schon können Sie teilnehmen. (Alle benötigten Unterlagen erhalten Sie per Email an die angegebene Adresse.)

So bleiben Sie auf dem Laufenden

Alle kommenden Termine für Webinare teilen wir Ihnen nicht nur auf der Schulungs-Seite mit: Sie können die auch per Email bekommen. Dazu müssen Sie unseren monatlichen Newsletter abonnieren: In dem weisen wir auf die jeweils kommenden Termine hin.

So nehmen Sie teil

Wir führen die Webinare mit "Zoom" durch: Wenn es beim Termin schneller gehen soll, dann können Sie den 'Zoom-Client für Meetings' schon jetzt herunterladen und installieren. Wenn Sie lieber nichts installieren möchten (oder aus administrativen Gründen nicht können), dann können Sie an den Webinaren auch mit der Browser-basierten Lösung von Zoom teilnehmen. Welche der beiden Varianten sie verwenden wollen, können Sie nach dem Klick auf den Teilnahme-Link entscheiden.

Damit Sie uns hören können, muss Ihr Computer mit Lautsprechern oder einem Headset ausgestattet sein.


BIM mit Strakon und der Baustatik


Die Baustatik kann Daten von vielen CAD-Programmen einlesen und basierend darauf Berechnungen durchführen. Die Berechnungsergebnisse können dann an die CAD zurückgegeben werden, zum Beispiel in Form von AS-Daten.

Mit Strakon von Dicad geht das sehr gut, und dieses Video demonstriert den Vorgang: Die Strukturdaten werden aus Strakon exportiert und dann in der Baustatik zur Berechnung verwendet. Auf Basis der Berechnungsergebnisse wird dann wiederum in Strakon die Bewehrung verlegt.

strakon-2Video abspielen

Multicore-Support in der Baustatik


Die Baustatik unterstützt ja schon seit sehr langer Zeit mehrere CPUs. Der Support wurde im Laufe der Zeit immer mehr verbessert – aber ich hatte eigentlich immer ein “kleines” Problem: So richtig viele Kerne zum Ausprobieren waren in meinem Rechner nie drin. Jetzt habe ich aber einen neuen und kann die Baustatik beim Rechnen nun auch mal mit 16 Prozessoren ausprobieren.

Klappt gut:

image


Kurztip: Fensterverwaltung


Sie werden wissen, wie Sie ein Fenster in der Arbeitsfläche an die gewünschte Position schieben können. In diesem kurzen Video erfahren Sie, wie Sie auf eine ähnliche Art auch die Reihenfolge der Reiter, mit der die Reihenfolge der Dokumente festgelegt wird, verändern können.

kurztip-fensterverwaltungVideo abspielen

Scherengelenke in der Baustatik


Yes! Scherengelenke! Endlich! Ich kenne eine handvoll Ingenieure, die haben da nicht mehr dran geglaubt. Schön, das Sie trotzdem noch da sind. Smile

Ja, also, zurück zum Thema: Zwischen in der Baustatik verbauten Stäben können Sie ab sofort auch Scherengelenke einbauen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Sie können entweder bereits vorhandene Knoten dazu verwenden, oder aber Sie fügen die Gelenke direkt in sich kreuzende Stäbe ein. Dieses Video zeigt die benötigte Vorgehensweise.

scherengelenkVideo abspielen

Fehler beim Laden des Programms: Was tun, wenn Dateien fehlen


Das Installationsprogramm der Baustatik installiert die Runtime-Dateien für VC++ mit. Wir verwenden den VC++ Compiler für einen Teil der Baustatik und Programme die damit hergestellt werden benötigen diese "Runtime" Bibliotheken.

Normalerweise ist das kein Problem: Wir schicken die mit und die Dateien werden automatisch mit installiert. Es scheint aber Fälle zu geben, wo das eben nicht passiert – oder aber, diese Dateien werden von "irgendwas" (ich habe da so meine Vermutung) wieder entfernt.

Jedenfalls, wenn Sie diese Fehlermeldung sehen, wenn Sie versuche die Baustatik zu starten:

20201214_135300

Dann fehlen normalerweise diese Runtime-Dateien. Sie müssen 2 Installationspakete von Microsoft dafür runterladen und installieren. Das sind diese hier:

 

(Ich bitte die Qualität des Screenshots zu entschuldigen: Ich kann den Fehler nicht selbst produzieren und habe nur das Foto, das mir ein Kunde geschickt hat.)


Ab nächstem Januar: Webinare zur Baustatik


Ab Januar 2021 werden wir regelmäßig Webinare rund um die Baustatik veranstalten. Jedes Webinar widmet sich dabei einem einzelnen Thema, das ausführlich besprochen wird. Sie können an diesen Webinaren kostenlos teilnehmen. Die Webinare laufen so ab, das wir in der laufenden Baustatik Funktionen demonstrieren. Diese Demonstration können Sie entweder in einem Client-Programm, oder aber direkt im Web-Browser mit verfolgen. Um den Ton zu hören benötigen Sie natürlich einen Lautsprecher. Parallel zum Webinar läuft auch ein Text-Chat, in dem Sie Fragen stellen können, auf die der oder die Vortragende nach Möglichkeit eingeht.

Zur Teilnahme an einem Webinar erhalten Sie einen Link: Wenn Sie darauf klicken, dann öffnet sich Ihr Default-Webbrowser. Was dann passiert ist davon abhängig, ob Sie die Client-Software bereits installiert haben oder nicht.

Im Wesentlichen wird aber angeboten:

  • Erst die Client-Software herunterladen und dann teilnehmen
  • Direkt im Web-Browser teilnehmen
  • Direkt in der Client-Software teilnehmen (falls die schon installiert ist)

Für Sie wird es am einfachsten sein, die Client-Software schon vorher zu installieren. Wir verwenden für unsere Webinare Zoom, der entsprechende Client kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Egal ob Sie dann im Browser oder per Client teilnehmen: Es folgt eine Frage, ob Sie per Computer-Audio teilnehmen wollen: DAS WOLLEN SIE. Wir bieten keine andere Option an. Sie müssen die Frage als mit "Ja" beantworten. Auch dann, wenn Sie am Computer gar kein Mikrofon haben.

Grundsätzliche gäbe es die Möglichkeit, den Ton über den normalen Telefonhörer zu hören: Daher die Frage. Gemeint ist da: Wollen Sie Ton per "Computer" oder "Ton per Telefon". Wie gesagt: Nehmen Sie "Computer Audio".

Wenn Sie eine Kamera am Computer haben, dann können Sie bei der Teilnahme auch noch auswählen, ob die Kamera eingeschaltet sein soll oder nicht. Unsere Kameras sind eingeschaltet, aber für die Teilnehmer ist das natürlich nicht notwendig.

Wir nehmen die Webinare auf und stellen sie später allgemein zur Verfügung: Selbst wenn Ihre Kamera eingeschaltet sein sollte, werden wir aber die Bilder von Ihnen nicht veröffentlichen. Das veröffentlichte Meeting enthält nur die Bilder der Baustatik sowie die des Vortragenden.

Die ersten Termine für Webinare stehen auch schon fest: Sie können sich die Liste bereits ansehen und sich auch anmelden. Das geht auf unserer Schulungsseite.

Also: Ich freue mich auf rege Teilnahme!


Kommende Attraktionen: Scheibe demnächst auch mit Zuschlag


Ab dem nächsten Update wird die Scheibe, wie bisher von der Platte schon bekannt, ebenfalls die Möglichkeit haben, einen Wert für den Zuschlag zum Eigengewicht zu erfassen. Damit können Sie dann ganz einfach Wandbelastungen wie Putz oder Fliesen flächenmäßig richtig berücksichtige ohne diese Einwirkungen separat ermitteln zu müssen.

image

Wer das kaum abwarten kann: Bitte nicht die Luft anhalten – ich kann mir nicht vorstellen, das wir zwischen den Feiertage ein Update veröffentlichen werden. Das bedeutet, das nächste Update kommt dann vermutlich Ende Januar.


Beschriftungen ausrichten


Die Baustatik hat viele Optionen, mit denen Sie die Art der graphischen Darstellung beeinflussen können. Eine davon dient der Richtungsangabe von Texten, die linienförmigen Elementen wie Stäben, Unterzügen oder Streckenlagern zugeordnet sind: Sie können diese Beschriftungen horizontal ausgeben lassen – dann sind sie leichter zu lesen – oder Sie geben die Texte parallel zu den beschrifteten Objekten aus.

Das Video zeigt, wo Sie die Option finden.

beschriftung-ausrichtenVideo abspielen



Baustatik Demoversion ausprobieren »