Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Möglichkeiten zum Bearbeiten von Eigenschaften


Sie haben eine ganze Reihe von Möglichkeiten die Eigenschaften von Objekten zu verändern. Schon die Auswahl des zu verändernden Objektes kann über die Graphik, die Dokumenten-Ansicht oder die Tabellen-Ansicht erfolgen. Ändern kann man ebenfalls in verschiedenen Ansichten - und diese muss man dazu noch nicht einmal schließen: Egal wo Sie die Änderung durchführen, sie kommt immer überall an.



Monatliches Update nun verfügbar


Das monatliche Update der Baustatik  ist ab sofort im Download-Bereich verfügbar. Im Normalfall müssen Sie für die Installation davon nichts unternehmen, das Update erscheint auf Ihren Computern automatisch. Alle Änderungen und Erweiterungen dieses Updates finden Sie wie immer Im Update-Protokoll. Hier die wichtigsten Änderungen in der Kurz-Übersicht:

  • Objekte die nicht verwendet werden, werden in der Dokumenten-Ansicht nun ausgegraut.
  • Es gibt nun ein Kommando zum Umwandeln von Streckenlasten in Wände.
  • Eingegebene Lagergeometrie kann nun auch graphisch dargestellt werden.
  • Bei Durchlaufträgern aus Holz wird nun auch die Auflagerpressung im Brandfall nachgewiesen.
  • Der fk-Wert für den Mauerwerksnachweis kann nun aus einer Tabelle ausgewählt werden.

So verwenden Sie Ergebnislinien in der Baustatik


Zusätzlich zu den normalen flächigen Optionen können flächige Ergebnisse auch in beliebigen Schnitten dargestellt werden. Diese Schnitte haben den Namen Ergebnislinien und können an beliebigen Stellen innerhalb von Platten, Scheiben oder Faltwerkselementen definiert werden. Das Video zeigt, was Sie dazu tun müssen.



Optionen für die Darstellung von Flächenergebnissen


In der Baustatik gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit denen Sie die Darstellung von Ergebnissen beeinflussen können. Dabei gibt es für linien- und flächenförmige Ergebnisse unterschiedliche Darstellungsarten. Dieses Video zeigt die wichtigsten Optionen für die Darstellung von flächigen Ergebnissen - also zum Beispiel von Ergebnissen in Platten.




Trick für die Lastweiterleitung in der Baustatik: Wandparameter festlegen


Mit der Baustatik können Sie komplette Gebäude räumlich berechnen - und da ist die Weiterleitung der Lasten natürlich automatisch. Sie können aber auch alle beteiligten Elemente als ebene Systeme rechnen und die Auflagerkräfte im System von oben nach unten mit der eingebauten Lastweiterleitung weitergeben. Dabei gibt es speziell bei Streckenlagern einen kleinen Trick.



Bemessung für Durchlaufträger aus Stahl durchführen


In der Baustatik können Ein- und Mehrfeldträger ganz einfach eingegeben und bemessen werden. Werden Bedingungen nicht eingehalten, dann können Sie mit einem Mausklick die passenden Querschnitte ermitteln.



Reklame


Unsere nächste Postkartenaktion läuft an. Kann mich schon gar nicht mehr erinnern wie es war, als wir noch keine Reklame gemacht haben Smile

20190806_131556593_iOS