Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Weiterleitung vom Dach in den Durchlaufträger: Aber nur auf ein Feld


Eine häufige Frage lautet: "Kann man die Weiterleitung aus dem Dach in den Durchlaufträger so durchführen, das die weitergeleiteten Lasten nur auf einem Feld ankommen?".

Das geht ganz einfach. Anders als in anderen Programmen, können Sie die weitergeleiteten Einwirkungen in der Baustatik ja genau so bearbeiten, als wären es manuell eingegebene. Und das, obwohl die sich natürlich nachträglich wieder ändern können, wenn sich das Quellsystem ändert.

Dieses Video zeigt, wie das geht.


tipp-weiterleitung-dachVideo abspielen

Wir haben ein neues Logo


Nach 25 Jahren haben wir unser Logo modernisiert. So sieht das neue Logo aus:

 


Grundbewehrung als Matte definieren


Seit dem letzten Update gibt es eine Neuerung bei der Definition der Grundbewehrung: Sie können die nun auch über Matten- und Rundstahlangaben definieren.

image

Die bisher möglichen Angaben über absolute oder prozentuale Angaben sind natürlich weiterhin möglich. Bei der neuen Methode – auch wenn die an sich schon ganz praktisch ist – handelt es sich aber in Wirklichkeit um Vorarbeiten für den Rissbreitennachweis. Die Änderungen kommen dort aber erst später zu tragen – das wird dann in einem zukünftigem Update drin sein.


Neuordnung der Schneelastzonen


Wir haben ja seit dem letzten Update die Neuordnung der Schneelastzonen im Geo-Informations-Fenster eingebaut. (Beim Lastgenerator und beim Dach kommt das demnächst.).

Nun gab es ein paar Anfragen, ob wir da nähere Informationen haben - und die haben wir und geben die gerne weiter. Mit Dank an Herrn Bauer von unserem Kunden Wimmerbau - er hat uns nämlich erst darauf hingewiesen.

Die Sache basiert auf diesem Schreiben des Staatsministeriums für Bau und Verkehr.

 


Baustatik Update für August 2021 nun verfügbar


Anders als anderer stellen wir ja unsere Updates meist monatlich zur Verfügung. Das Baustatik-Update für August steht ab sofort bereit. Alle Änderungen finden Sie wie immer im Update-Protokoll auf unserer Webseite. Was durch dieses Update verbessert wird, erfahren Sie in diesem kurzen Video.

Wie immer müssen Sie sich nicht um die Installation des Updates kümmern: Es ist kurz nach dem nächsten Start Ihres Computers "einfach da".


update-246Video abspielen

Scheelastzonen: Jetzt mit neuen Zonen


Bei den Schneelastzonen haben sich in letzter Zeit Veränderungen ergeben: Im Wesentlichen wurden nämlich die neuen Zonen “>3”, “3A” und “>3A” eingeführt.

image

Das haben wir in der Tat überhaupt nicht mitbekommen, bis uns ein Kunde im Juli darüber informiert hat.

“Es wäre einfacher, wenn diese Zonen schon im Programm hinterlegt wären.”,

war die Anmerkung.

Stimmt natürlich. Und darum ist das ab dem nächsten Update auch “drin”.

Ganz einfach.


Die Spezialelemente der Baustatik



Zusätzlich zu den statisch relevanten Objekten wie Stäben, Platten und Lagern gibt es in der Baustatik auch eine ganze Reihe an Spezialelementen, die nichts mit der statischen Berechnung an sich zu tun haben. Dazu gehören die Navigationspunkte, Ergebnislinien, Zwangspunkte, Achsen, Ergebnisraster, Arbeitsebenen und Positionen.

In diesem Webinare erfahren, Sie, wie Sie solche Elemente definieren und wie die Ihnen helfen, auf einfach Art eine bessere Statik zu erstellen.

Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, warum sich der Ausdruck eines Navigationspunktes manchmal von der Graphik beim Anspringen unterscheidet - dieses Video wird Ihnen unter anderem genau diese Frage beantworten.


webinar-20Video abspielen

Dafür sind die 3 Befehle zum Fenster-Layout


Die Baustatik ist nicht nur beim Anordnen sondern auch bei der Verwaltung der Fensteranordnungen flexibel. Dieses kurze Video zeigt Ihnen die Möglichkeiten, die Sie mit den Befehlen zum Fenster-Layout haben.


fensterkonfigurationVideo abspielen

Webinar-Aufzeichnung jetzt verfügbar: Graphik konfigurieren


Die Baustatik hat umfangreiche Möglichkeiten zur Konfiguration der Graphik. Sowohl die Visualisierung des Systems und der Lasten als auch die der Ergebnisse kann ganz einfach auf vielerlei Arten an die eigenen Wünsche angepasst werden. Und wenn Software die eigenen Wünsche erfüllt, ist das natürlich besser.

In diesem Video lernen Sie alle zugehörigen Aspekte der Baustatik kennen. Sie erfahren, wie Sie graphische Einstellungen für alle Objekte eines Typs vornehmen - oder nur ein einzelnes Objekt anders darstellen lassen, als die anderen. Außerdem lernen Sie die unterschiedlichen Modi der Ergebnisdarstellung kennen - zum Beispiel, wie Sie die Darstellungsparameter für ein bestimmtes Ergebnis dauerhaft anders festlegen, als die, von anderen.

Und schließlich erfahren Sie noch, warum es einen Unterschied macht, ob Sie einen Navigationspunkt ausdrucken oder anspringen.


webinar-33Video abspielen

Kleine Änderung am Hilfesystem


Für die Baustatik gibt es ja ein sehr ausführliches Hilfesystem, bestehend aus der Online-Dokumentation und der Sammlung an Lernvideos. Das Programm ist dabei fest mit der Online-Hilfe verknüpft: Drückt man auf einem beliebigen Fenster die Hilfe-Taste, dann öffnet sich der Webbrowser und zeigt die Hilfe zum aktuellen Fenster an. Natürlich eingebettet in die ganz normale Dokumentation, mit Inhaltsverzeichnis und allem drum und dran.

Ein Teil der Dokumentation den es für jeden Baustatik-Dokumententyp gibt, ist die Referenz: Darin sind alle Befehl und Fenster, speziell auch die Fenster für die Objekteigenschaften, zusammengefasst.

Die meisten Dokumenttypen haben nicht sehr viele unterschiedliche Objekte und darum ist das Inhaltsverzeichnis auch eher kurz. Anders ist das beim Faltwerk (Platte, Rahmen…): Da gibt es sehr viele unterschiedliche Objektarten und eben auch ein entsprechend langes Inhaltsverzeichnis. Die Reihenfolge der Typen an sich haben wir anhand einer “logischen” Reihenfolge festgelegt – das ist mehr oder minder die Reihenfolge, in der man diese Objekte zu Beginn erzeugt und dabei haben wie die Objekte auch noch leicht gruppiert: So sind Einwirkungen und Lastfälle beispielsweise im gleichen Umfeld.

Das ist natürlich zunächst im Programm so und dort sieht man das am besten in der Dokumenten-Ansicht.

image

Und bisher war es so, das wir auch das Inhaltsverzeichnis der Hilfe in dieser Reihenfolge modelliert haben. Dementsprechend sah das so aus:

image

Nun ist es aber so: Wenn man aus dem Programm kommt, dann kommt man von dort per kontextsensitiver Hilfe – man befindet sich also ganz automatisch auf der richtigen Seite und muss gar nichts im Inhaltsverzeichnis suchen.

Stöbert man aber einfach nur so in der Dokumentation, dann ist das Inhaltsverzeichnis nicht besonders hilfreich. Denn für den “uneingeweihten” macht die Reihenfolge der Punkte links am Rand keinen erkennbaren Sinn.

Aus diesem Grund haben wir das ab sofort geändert: Der Inhalt ist nun alphabetisch sortiert. Ich denke, damit fällt es beim Stöbern erheblich einfacher, die Übersicht zu behalten. Das sieht also nun so aus:

image




Baustatik Demoversion ausprobieren »