Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Download-Bereich: Probleme beseitigt


Wie hier bereits beschrieben hatten einige Anwender in den letzten Tagen Probleme im Download-Bereich für unsere Statiksoftware und wurden bereits beim anmelden abgewiesen. Das sollte nun beseitigt sein.

Der Grund war ein fehlerhaftes Skript das aus mir nicht ganz klaren Gründen statt des 'korrekten' vom Server ausgeliefert wurde - aber eben nur manchmal. Daher hatte auch nicht jedermann Probleme, sondern die traten nur ganz vereinzelt auf. (Dafür aber gerecht gestreut, nämlich sowohl bei den kostenlosen Studentenversionen, als auch bei den kommerziellen Lizenzen. Zum Glück nach meinem Wissen aber nur in einer handvoll Fälle.)

Ab sofort wird jedenfalls das richtige Skript ausgeliefert, und die Probleme sollten weg sein. Wenn bei Ihnen das Problem aber auftrat, dann werden Sie unter Umständen das 'falsche' script noch in Ihrem Browser-Cache haben.

Wenn Sie also weiterhin beim Anmelden zum Download-Bereich abgewiesen werden, dann leeren Sie bitte einmal Ihren Browser-Cache - danach sollte es einfach gehen.

So leeren Sie den Browser-Cache (des Internet Explorer 6): Gehen Sie im Menü 'Extras' auf den Befehl 'Internet-Optionen'. Dort finden Sie einen Bereich mit dem Titel 'Temporäre Internet-Dateien'. Klicken Sie dort auf 'Dateien löschen'. Der Löschvorgang kann ein bisschen dauern. Wie lange ist davon abhängig, wie viele Dateien sich im Cache befinden.


Immer aktuell bleiben: Die Mailing-Listen


Unsere Statikprogramme werden relativ häufig erweitert oder mit Updates versehen. Momentan macht sich das besonders bei den Erweiterungen für die DIN 1045-1 bemerkbar, die Kunden mit Work&Cash Vertrag natürlich kostenlos bekommen.

Letzten Endes hat die neue Norm Auswirkungen auf alle Programme, und je mehr Anwender die Norm in den Programmen findet, umso stärker ist auch der Bedarf Punkte zu korrigieren oder sonstwie abzuändern.

Stellt sich die Frage: Wie bleibt man immer auf den aktuellen Stand?

Antwort: Mit unserer 'News' Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Blog-Eintrag lesen, dann kann man wohl beruhigt davon ausgehen, das Sie auch auf dieser Mailing-Liste stehen.

Wir stellen aber immer wieder fest das es Anwender gibt an denen das Internet mehr oder minder spurlos vorbeigezogen ist - und die von dieser Mailing-Liste noch nie etwas gehört haben. Und dementsprechend auch nichts von den Updates mitbekommen.

Daher meine Bitte: Fragen Sie doch bitte im Kollegen- oder Bekanntenkreis nach, ob der Kollege denn zumindest auf der News-Liste steht. Das mitlesen dieser Liste ist auch wirklich schmerzfrei: Es gibt darüber nur sehr wenige Mails pro Monat. (Die Forums-Liste ist hingegen deutlich aktiver...)


Probleme im Download-Bereich


Von unserer Webseite kann man ja alle aktuellen Statikprogramme und Neuerungen herunterladen nachdem man seine Zugangsdaten eingegeben hat. Zumindest in der Theorie, denn in der Praxis geht das momentan nicht so recht.

Ich habe da wohl irgendwie Mist gebaut: Vor ein paar Tagen habe ich ein zusätzliches Script eingebaut, und das läuft wohl ein wenig Amok. Resultat: Einige Kunden und Anwender aus Hochschulen die die kostenlosen Hochschulversionen verwenden werden nicht in den Download-Bereich gelassen, obwohl die Zugangsdaten völlig in Ordnung sind.

Sorry, tut mir leid.

Nun wäre das nicht weiter schlimm, man könnte das Problem ja einfach beheben. Das werde ich auch tun - nur geht das nicht vor nächster Woche: Ich selbst bin gerade im Büro in Oberhausen und die Kollegen in München die Zugriff auf den Webserver haben, können bei diesem Problem leider nicht viel tun. Mit anderen Worten: Die Sache wird also leider noch ein paar Tage dauern.

Nochmals sorry. :(

Wenn Sie das Problem haben und dringend die Programme benötigen können Sie versuchen einmal kurzfristig JavaScript im Browser auszuschalten bevor Sie Ihre Zugangsdaten eingeben: Das könnte das Problem temporär beseitigen. (Ich kanns aber wirklich nicht versprechen da ich noch nicht einmal genau weiss worans liegt - vom Oberhausener Büro aus ist das Problem ärgerlicherweise nicht nachvollziehbar.)


ISA-Server, Performance-Counter und SQL-Injection


Habe gerade festgestellt das der TecChannel drei Artikel von mir veröffentlicht hat:

Der Microsoft ISA Server 2004
Der ISA-Server 2004 vereint Firewall, VPN-Manager, Proxy und ein Intrusion Detection System unter einem Dach. Wir stellen die wichtigsten Funktionen des Internet Security & Acceleration Servers und deren Zusammenspiel vor.

Know-how: Windows Performance Counter
Windows bietet mit den integrierten Performance Countern ein mächtiges Werkzeug um Fehlern in der Systemkonfiguration und Flaschenhälsen auf die Schliche zu kommen. Wir erklären die wichtigsten dieser Leistungsmesser.

Cross-Site Scripting und SQL-Injection
Web-Seiten sind leichter angreifbar, als man meinen möchte. Opfer können dabei sowohl der Betreiber der Webseite als auch deren Benutzer sein. Dabei ist ein Schutz vor den gängigsten Angriffen relativ leicht möglich.


Umlaute in URLs - was tun ?


Seit einigen Monaten ist es ja möglich Domain-Namen mit Umlauten zu registrieren. Man kann also zum Beispiel IngBüroMüller.de als Domain-Namen beantragen und auch benutzen.

Die Sache hat einen Haken: Der Browser der von ca. 95% aller Leute benutzt wird ist der Internet Explorer - und der kommt auch in der neuesten Version 6 nicht mit 'Umlaut-Domains' klar. Andere Browser wie zum Beispiel der Firefox können zwar die Umlaute - werden aber nicht so oft verwendet.

Mein Rat ist daher: Es kann nicht schaden so eine Domain zu reservieren - aber konkret nutzen sollte man das erst, wenn die am häufigsten verwendete Software damit klarkommt. (Ich habe das nicht ausprobiert, würde aber wetten das auch der Mailserver bei die.de nicht mit Umlaut-Domains klarkommt, und der Mailserver ist nicht von Microsoft....)

Was aber tun wenn man nun so ein Ding hat? Oder aber, wenn man von jemandem eine URL bekommt die Umlaute enthält und man sich die Sache ansehen will?

In diesem Fall hilft ein Tool der DeNic. Das Tool nennt sich IDN-Konverter und konvertiert eine Umlaut-Domain in einen 'ACE' String. Dabei handelt es sich um einen Text den man dann in der Adressleiste des Browsers eingeben kann - und damit schafft man es dann auch die Seite zu besuchen. Alternativ kann man auch ein Plugin für den IE installieren - aber das IDN-Tool geht eben auch ohne ...

Link zum Tool: http://www.denic.de/de/domains/idns/tool.jsp


Pech mit Technik ...


Erst vor ein paar Tagen habe ich auf ein prima Tool hingewiesen mit dem man seinen alten Laptop als zweiten (dritten ?) Monitor verwenden kann.

War ja klar: Heute ist mein Acer 600 dann gestorben. Kaputte Festplatte. Die Garantie war natürlich zum 1.10. abgelaufen. :-(


Mein Bericht zur 'Systems'


Diese Woche in München: Die 'Systems', nach der CeBit zweitgrößte Computer/EDV Messe im Lande.

Ich gehe nicht hin.

Wieso nicht? Darum: Im Wesentlichen gibt es dort drei unterschiedliche Sorten Produktanbieter. Die mit der Software, die mit der Hardware und die mit den Dienstleistungen.

Dienstleister: Nach sowas suche ich eigentlich nie, und wenn, dann nicht auf einer Messe. Dienstleistungen kann man einfach nicht richtig gut anfassen, und das Anfassen von Dingen ist der eigentliche Grund für einen Messebesuch.

Software: Schaue ich mir lieber auf meinem eigenen System an.

Hardware: Interessiert mich seit Jahren irgendwie überhaupt nicht mehr. Im Wesentlichen werden Rechner schneller und haben mehr Speicherkapazität. Gekauft werden sie hier. Ein neues System das doppelt so schnell ist wie das alte ist einfach kein Anlass für einen Messebesuch. Auch nicht wenn es eine 'peppige' Farbe hat.


In Kürze: Din1045-1 Tutorial (und Urlaub)


Eigentlich wollte ich mich noch diese Woche drum kümmern und das neue Tutorial zum Thema Din1045-1 im Rahmen unserer Statikprogramme auf dem Server aushängen. (Das Tutorial stammt natürlich nicht von mir - ich bin nur dafür zuständig selbiges auf den Server zu bekommen... :-) )

Doch leider hab ichs bisher nicht geschafft - und ab Sonntag bin ich für sehr lange Zeit im Urlaub, nämlich ganze 5 Tage: In dieser Zeit wirds wohl nichts mit dem Tutorial, und auch das Blog wird wohl ruhen bleiben. Aber keine Angst: Ab dem 11.10. gehts sicher wieder weiter... :-)

Wenn soweit ist mit dem Tutorial schreibe ich hier natürlich wieder einen Eintrag - Sie finden das Tutorial dann da, wo sich auch die anderen Tutorials für die Statiksoftware befinden (Unter 'Tutorials online').


Unterstützung für Din 1045-1


Wir haben da nicht besonders drauf hingewiesen - aber natürlich unterstützen unsere Statikprogramme auch die kommende DIN 1045-1. Die Unterstützung für Bemessung nach Din 1045-1 ist im Laufe des Jahres Stück für Stück in die Programme eingebaut worden und wird zur Zeit in einigen Stellen noch weiter integriert: Prinzipiell ist die 'neue' DIN aber in (nahezu) allen Programmen fertig eingebaut. Das gilt zum Beispiel für den Durchlaufträger, das FEM-Plattenprogramm und auch das Tragwerksprogramm.

In den online verfügbaren Programmbeschreibungen wird darauf noch nicht in allen Fällen hingewiesen - eingebaut ist die Sache aber trotzdem.

Dabei zeigt sich auch wieder einmal der Vorteil eines Work&Cash Vertrages: Wer unsere Programme im Rahmen von Work&Cash nutzt hat alle Updates bezüglich der neuen DIN völlig kostenlos erhalten - genau wie allen anderen anfallenden Programm-Updates und Neuerungen. Anders als andere Hersteller haben wir die neue DIN eben nicht zum Anlass kostenpflichtigen Zwangs-Updates (immehin kommt man ja nicht daran vorbei nach den neuen DIN zu rechnen) zu verkaufen - Work&Cash Kunden sparen also mal wieder bares Geld.




Baustatik Demoversion ausprobieren »