Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

So kann man die Stahlmenge ermitteln


Wenn man in der Baustatik eine Stahlbaukonstruktion vorliegen hat und gerne die Stahlmenge dazu wüsste, dann gibt es dazu zwei einfache Möglichkeiten – welche davon die praktischere ist, ist davon abhängig, was man eigentlich konkret wissen möchte.

Die erste Methode ist der Befehl "Ergebnisse –> Stückliste".

image

Der liefert eine Stückliste inkl. Volumen, Gewicht und Masse – sortiert und gruppiert nach verschiedenen Kriterien.

Die andere Methode basiert auf der Ergebnisse –> Gleichgewichtskontrolle. Hier bekommt man eine Auflistung aller Lastfälle, und man kann die einwirkenden Lasten und die Auflagerkräfte vergleichen. (Darum Gleichgewichtskontrolle). Als Nebeneffekt bekommt man aber eben auch die Stahlmenge in Lastfall 1, in dem normalerweise das Eigengewicht steckt.

image

Was macht man aber, wenn man im Lastfall 1 auch Einwirkungen definiert hat? Ein Kunde hatte den Vorschlag, das Dokument unter einem anderen Namen zu speichern, dann einfach alle Einwirkungen zu löschen, und sich dann den Lastfall 1 anzusehen.

Das geht aber natürlich auch einfacher: Man legt einen zusätzliche Lastfall an, legt fest das er Eigengewicht enthalten soll, schaut in die Gleichgewichtskontrolle, und löscht den Lastfall dann wieder.

image


So steuern Sie die Sichtbarkeit mit der Position von Elementen


Praktisch alle Elemente der Baustatik haben unter anderem die Eigenschaft "Position". Damit ist nicht die Position im Raum gemeint, sondern eine "statische" Position – also im wesentlichen ein Name, unter dem mehrere Teile des Gesamtbauwerks zusammengefasst werden.

Diese Position kann immer auf dem Reiter "Eigenschaften" vergeben werden – hier zum Beispiel bei Faltwerkselementen:

image

Sobald man ein etwas größeres System hat, stellt sich die Vergabe von Positionen schnell als eine praktische Sache heraus. Und das nicht nur für den Ausdruck (der dann positionsweise erfolgen kann), sondern auch für die ganz normale Arbeit. Wenn man zum Beispiel solche ein System hat, dann kann man sich mit Positionen besser Sichtbarkeits-Untergruppen schaffen.

image

Und das geht so:

Zunächst öffnet man das Fenster zum auswählen von Objekte per Eigenschaften: Bearbeiten –> Auswählen –> Objekte auswählen.

Hier wählt man zunächst den Objekttyp aus um den es geht, dann die Position die man gerne sehen würde und schließlich drückt man auf "Zur Auswahl hinzufügen".

image

Die Faltwerkselemente sind nun ausgewählt. Man klickt also auf die Auswahl und dann auf "Neues Fenster für Auswahl":

image

… und hat dann ein Arbeitsfenster, das nur noch die ausgewählte Position enthält:

image


Lastfall-Anzeige mit Ergebnissen synchronisieren


Mit der Lastfallfilter-Ansicht können Sie festlegen, welche Lastfälle in der Graphik dargestellt werden sollen. Zusätzlich dazu gibt es Optionen, mit denen Sie festlegen können, ob und wenn ja welche Lastfälle angezeigt werden sollen, wenn Sie eigentlich gerade Ergebnisse darstellen lassen. Dieses Video zeigt wie man diese Optionen nutzt.



Drehpunkt der 3D-Ansicht ändern


In der Baustatik kann man eine räumliche Konstruktion einfach mit der Maus im Raum drehen. Von Haus aus ist der (Dreh-)-Mittelpunkt dabei das Zentrum des Körpers. Man kann aber einen beliebigen anderen Punkte als Drehpunkt festlegen. Das Video zeigt, was Sie dazu tun müssen.



Neue Beispieldateien für die Baustatik


Das Beispiel-Projekt für die Baustatik wurde erneut um eine ganze Reihe an Dateien erweitert: Alle dafür gedacht, direkt in der Baustatik geladen und berechnet zu werden.

Bei neuen Installationen wird das Beispielprojekt automatisch im Ordner "Meine Dateien/Baustatik" installiert – und zwar, wenn die Baustatik zum ersten Mal gestartet wird. Wer das Beispielprojekt schon hat, der bekommt aber die nachträglich hinzugekommenen Dateien nicht.

Darum kann man das Projekt komplett runterladen – zur Zeit mit über 130 Dokumenten zum ausprobieren, rumspielen und lernen.

Sie können die ZIP-Datei nach dem runterladen einfach öffnen und den kompletten Inhalt in einen neuen leeren Ordner kopieren. Danach die Projektdatei "Beispielprojekt" mit der Baustatik öffnen – und dann in den Beispielen stöbern.

Für viele der Dokumente aus dem Beispielprojekt gibt es auch einen erläuternden Begleittext in Frau Mittmanns Blog.


Brettsperrholz verwenden


In der Baustatik kann man Brettsperrholz-Aufbauten entweder manuell definieren oder aus Hersteller-Tabellen laden. Danach wird für ein Faltwerkselemente mit diesem Aufbau ganz normal die Bemessung durchgeführt. Dieses Video zeigt, was man dazu tun muss.