Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Verbesserung beim skalieren von Einwirkungen


Ab dem nächsten Update enthält die Baustatik eine neue Möglichkeit, mit der die Darstellung von Einwirkungen beeinflusst werden kann. Bisher wurden Einwirkungen immer logarithmisch skaliert. Ab dem nächsten Update steht dann auch eine lineare Skalierung zur Verfügung. Welche der beiden Skalierungsarten verwendet wird, können Sie unter 'Optionen –> Einstellungen –> Faltwerk –> Einwirkungsgrößen' auswählen.

Beide Möglichkeiten haben vor und Nachteile, und dabei handelt es sich um die Folgenden:

Die logarithmische Skalierung hat den Vorteil, dass Sie die unterschiedlichen Einwirkungsgrößen auch dann noch in der Graphik erkennen können, wenn sich die Größen sehr stark unterscheiden. Die dargestellten Verhältnisse entsprechen aber nicht der Realität: Das ist der Nachteil.

Man kann also auch unterschiedliche Größen bei "Kleinen" Lasten erkennen wenn sehr große da sind – aber eben nicht deren Verhältnisse. Das können Sie im folgenden Bild gut erkennen: Die obere Ansicht enthält Einwirkungen mit stark unterschiedlichen Größen, die untere Ansicht enthält Lasten mit einfachen linear verlaufenden Größenverhältnissen.

clip_image002

In der nächsten Graphik sind die gleichen Einwirkungen zu sehen wie in der oberen – aber hier mit einer linearen Skalierung. Der Vorteil: Hier sind die Größenverhältnisse der Einwirkungen untereinander prima zu erkennen. Damit aber die kleinsten Lasten nicht einfach graphisch unter den Tisch fallen, muss auch eine "Mindestgröße" in der Darstellung eingehalten werden. (Ansonsten könnte man Lasten die nur 1/100 der größten haben gar nicht sehen.)

Aus dieser Mindestgröße ergibt sich dann aber leider das Problem, das die "kleinen" Einwirkungen kaum unterscheidbar sind. Es ist also wie so oft: Je nach Fall müssen Sie sich für die besser passende Option entscheiden. Eine allgemein richtige Einstellung gibt es leider nicht.

clip_image002[5]


Fast fertig: Einfachere Erdbeben-Berechnung in der Baustatik


Ab dem nächsten Update wird es vermutlich drin sein: Der Generator für die Erdbebenlasten. Dazu kommt in Kürze auch etwas mehr an Information in Bild, Text und Video – hier vorab: So ungefähr wird der Generator aussehen.

image


Kleine Verbesserung beim messen von Längen


Ab dem nächsten Update gibt es eine kleine Verbesserung auch beim messen von Längen. Die Baustatik zeigte dabei natürlich schon immer die Längen an, ab dem nächsten Update werden auch die Deltas in X,Y und Z-Richtung mit angegeben.

messen


Kleine Verbesserung für nichtlineare Lastfallgruppen


image

Der Generator für nichtlineare Lastfallgruppen litt bisher ein wenig unter seiner eigenen Plausibilitätskontrolle – so stark, das man bisweilen den Eindruck bekommen konnte, der Generator ließe sich nur einmal pro Dokument versenden. Das war aber in erster Linie auf den Parameter "Startwert" der Lastfallgruppen zurück zu führen. Der bestimmt die Namen der neuen Gruppen, und wenn die "neuen" Gruppen die Namen von bereits vorhandenen tragen würden, dann lässt der Generator das nicht zu.

Bisher stand der Startwert dummerweise immer auf "1". Wurde also nichts anderes eingegeben, dann gab es beim 2. Durchlauf den Versuch, Gruppen mit dem gleichen Namen wie beim 1. Durchlauf zu erzeugen. Das hat der Generator aber verhindert.

Seit dem letzten Update ist das anders: Der Startwert gibt nun die Anzahl existierender Gruppen + 1 an – und ist damit immer zulässig. Resultat: Eine schwer zu verstehende Fehlermeldung weniger. Smile


Dokumenten-Ansicht: Jetzt hübscher


Bisher verwendete die Dokumenten-Ansicht nur ein Icon pro Objekte-Art: Stäbe hatte eines, Knoten ein anderes, und Material und Profile wieder ein anderes. Das ist seit dem letzten Update deutlich hübscher geworden:

clip_image002


Update für IFC-Import-Probleme


Wir haben gestern nochmals ein kleines automatisches Update nachgelegt: Das sollte bereits bei Ihnen sein und die Baustatik auf Version 202 bringen. Das Update beseitigt ein Problem beim importieren von IFC-Dateien. Das sollte nun in alle Fällen wieder gehen.


Kleine Verbesserung am Überlagerungsregel-Editor


Speziell mit sehr vielen Lastfällen hatte der Editor für Überlagerungsregeln bisher ein Performance-Problem: Sie war schlecht, die Performance.

Das sah dann etwa so aus:

ueberlagerungsregel-alt


In der aktuellen Version ist das deutlich besser geworden und sieht nun so aus:


ueberlagerungsregel-neu

Monatliches Update verfügbar


Seit gestern ist das monatliche Update der Baustatik verfügbar. Sofern Sie nichts aktiv dagegen unternommen haben, erhalten Sie das Update wie immer automatisch.

Diese Update korrigiert im wesentlichen eine Reihe von kleineren Problemen, die in Einzelfällen zum Tragen kamen. Alle Details dazu finden sich wie immer im Update-Protokoll auf unserer Webseite.




Baustatik Demoversion ausprobieren »