Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Bessere Visualisierung verdrehter Lager


In der Baustatik konnte man Einzellager schon immer mit Hilfe mehrerer Methoden im Raum verdrehen.

image

Die Verdrehung wurde dabei bei den Eigenschaften des Lagers in einer kleinen Graphik angezeigt. In der eigentlichen räumlichen Graphik fehlte aber ein visuelle Feedback für eingestellte Verdrehungen. Das ist ab dem nächsten Update anders: Man kann dann auch die Lagerverdrehung mit einem kleine Koordinatensystem visualisieren.

image

Wann das Lager-Koordinatensystem angezeigt wird, ist wie gewohnt von einer Einstellung in der Sichtbarkeits-Ansicht abhängig.

image


Monatliches Update ab sofort verfügbar


Das Update für Februar wurde soeben veröffentlicht und ist ab sofort im Download-Bereich verfügbar. Wie immer wird dieses Update auch über unsere automatischen Updates ausgeliefert – Sie sollte es ganz ohne Zutun ca. 15 Minuten nach dem nächsten Start Ihres Rechners vorliegen haben.

Alle Details zu den Änderungen und Neuerungen im Update finden sich wie immer im Update-Protokoll. Im Wesentlichen ist es aber so, das dieses Update nach den größeren Neuerungen des vorigen Updates im Wesentlichen eine Anzahl kleinerer Probleme behebt. Es gibt aber eine (wie ich finde) schöne neue Sache – und zwar das neue Verhalten der Projekt-Ansicht.


BIM: Import von IFC-Dateien in der Baustatik


Im Rahmen des Building Information Modeling können Sie in der Baustatik auch IFC-Dateien importieren. Dabei können Sie auswählen, welche Elemente aus den tendenziell eher großen Datenmengen übernommen werden sollen, und ob es notwendig ist, die Daten geometrisch zu skalieren.

Ich hatte bei allen Beispielen die ich bisher gesehen habe zwar erst einen einzigen Fall, bei dem eine Skalierung notwendig war, das scheint aber trotzdem ein notwendiges Feature zu sein.



Monatliches Update ab sofort verfügbar


Das monatliche Update ist wegen der Feiertage dieses Mal schon etwas früher verfügbar: Statt erst Ende Dezember haben wir es schon heute veröffentlicht. Das Update diverse kleinere Korrekturen die nur in Einzelfällen zu Problemen geführt hatten, sowie ein paar kleinere Programmerweiterungen. Im wesentlichen sind dies die Möglichkeit des Exports von Ergebnissen nach DXF und eine zusätzliche Option bei der Gestaltung von Massketten.

Sollte nichts dazwischenkommen, dann erscheint das nächste Update Ende Januar 2019.


Export von Berechnungsergebnissen nach DXF


Bei der Baustatik konnten Sie "schon immer" die AS-Ergebnisse in verschiedene Programme exportieren. Im einfachsten Fall gibt es dann nur eine AS-Graphik im CAD-System, in aufwendigen Fällen kann mit den exportierten Daten automatisch ein Bewehrungsplan erstellt werden.

Der Export von anderen Ergebnissen war bisher nicht möglich. Aufgrund einiger Anfragen haben wir uns die Problematik kürzlich mal wieder angesehen – und dabei festgestellt, das die Sache deutlich komplizierter ist, als man vermuten möchte.

Ein allgemeingültiger Export von Ergebnisdaten/Graphiken in andere Programme wird daher von uns wohl erst im nächsten Jahr in Angriff genommen. Bis dahin gibt es aber mit dem nächsten Update eine "kleine" Variante. Ich nehme aber an, das man damit auch schon einige Probleme lösen kann.

Die kleine Variante sieht sieht so aus: Wenn Sie in der Baustatik ein Ergebnis haben, und dieses Ergebnis in Form von Höhenlinien darstellen lassen….

image

… und dann dieses nach DXF exportieren…

image

… dann bekommen Sie eine DXF-Datei, in der diese Höhenlinien ebenfalls drin sind…

image

… wie hier in der Abbildung mit DDS-CAD View demonstriert.

Jede Höhenlinie hat dabei einen eigenen Layer: Die können also blockweise nur die einschalten, die wirklich von Interesse sind:

image


Update-Datenmenge visualisiert


Wir messen alle möglichen Dinge im Zusammenhang mit unserer Software, so zum Beispiel auch die anfallenden Datenmengen bei einem Update. Also die Menge an Daten, die unseren Update-Server verlassen. Diese Menge messen wird natürlich immer, nicht nur dann, wenn ein Update anliegt. Nur: Ohne Update gehen da natürlich auch nicht viele Daten raus.

Wenn man das visualisiert, dann bekommt man eine "unterhaltsame" Graphik, und zwar diese hier:

image

(Und ja: Das sind ca. 700 GB in etwa 5 Tagen. Da kommt schnell mal was zusammen Smile )


Kleines Zwischenupdate verfügbar


Wir haben heute ein Update auf Version 189 veröffentlicht. Dieses Update enthält KEINE Neuerungen, Verbesserungen oder Korrekturen im Programm. Beim Installationsprogramm für Version 188 fehlte eine Datei – was aber praktisch niemand bemerkt hat, da nahezu alle Kunden die automatischen Updates verwenden, und bei denen kommt das Installationsprogramm gar nicht zum Einsatz.

Bei der "neuen" Version 189 wurde dieses Programm im Installer beseitigt. Andere Änderungen im Vergleich zum Vorgänger sind nicht enthalten.


Monatliches Update ab sofort verfügbar


Wenn Sie unsere automatischen Updates nicht abgeschaltet haben, dann wird die neue Version der Baustatik in kürze installiert und wird automatisch verfügbar: Das monatliche Update für Dezember wurde soeben von uns veröffentlicht. Die komplette Liste der Änderungen und Erweiterungen finden Sie wie immer im Update-Protokoll.

Hier die Kurzübersicht über die wichtigsten Neuerungen: