Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Kommende Attraktionen: Brettsperrholz


In einer der kommenden Versionen wird die Baustatik auch Holzbemessungen in Faltwerkselementen durchführen können. Und in diesem Zusammenhang wird das Programm auch gleich noch um Brettsperrhölzer erweitert.

Dabei kann man den Aufbau natürlich manuell selbst definieren, einfacher ist es aber, wenn man den kompletten Aufbau eines Herstellers übernimmt. Auch das wird natürlich gehen, und das dafür zuständige Fenster wird in etwa so aussehen:

image

Man wählt aus den Hersteller, dann den Typ und die "Dicke" (eigentlich ist das eher die Bezeichnung des Aufbaus als Untertyp) und das Programm zeigt die Schichten des Aufbaus dann an. Drückt man dann "OK", dann wird der Aufbau so in die Brettsperrholz-Definition der Baustatik übernommen.

Wie gesagt: In einem kommenden Update. Smile


Kommende Attraktionen: Automatische Sicherung


Ab dem nächsten Update kann die Baustatik sich automatisch darum kümmern, das alle geöffneten Dokumente regelmäßig automatisch gespeichert werden. Wer das nicht möchte, der kann dies in Zukunft abstellen, und zwar unter Optionen –> Einstellungen –> Allgemeines –>Programmstart.

Dort findet sich der Eintrag "Automatische Sicherung all n Minuten". Der Wert diese Option ist von Haus als die 10 – es wird also alle 10 Minuten automatisch gesichert. Wenn Sie diese Sicherung abstellen möchten, dann setzen Sie den Wert auf "0".

image

Jetzt könnte man sich die Frage stellen, warum man die automatische Sicherung überhaupt abstellen will – auf den ersten Blick ist das doch eine prima Sache, die niemanden stören sollte.

Auf den zweiten Blick gibt es aber eine ganze Menge Fälle, bei denen das vielleicht doch stört: Zum Beispiel immer dann, wenn sich die Festplatte auf der man speichert nicht in dem Rechner befindet, auf dem man arbeitet. Wir haben beispielsweise in paar Kunden, bei denen der Server zum speichern nicht einmal im gleichen Land wie die Workstation steht – und die Kommunikation erfolgt in beiden Fällen über einen extrem langsamen VPN Tunnel.

Wenn man also jedes mal beim speichern eine Minute war muss, dann will man diese Option nicht eingeschaltet haben. Zumindest nicht mit einem Wert von 10…. Smile


Kurzer Hinweis: Ein paar kleinere Neuheiten in der Baustatik


… die es aber der nächsten Version geben wird:


Bemessungsparameter mit Kommentar-Feld:

image


Beim Export von Bewehrungsdaten nach DXF werden nun auch Layer für die Schubbewehrung angelegt:

image


Es gibt nun ein Kommando zum Teilen von Faltwerkselement-Flächeneinwirkungen in 2 Teile:

image


Es gibt eine Option um lineare Bettungsverläufe in den Ecken zu beschriften:

image


Beim Durchlaufträger kann die Vermaßung von Einzeleinwirkungen nun separat ein- und ausgeschaltet werden, und auch die vertikale Vermaßung der Querschnitte hat eine Option bekommen:

image
image


Mehr Kontrolle bei der Baustatik-Ausgabe mit VCmaster


Eine der Möglichkeiten mit der die Baustatik Daten ausgeben kann, ist unter Verwendung des Programmes VCmaster. Dabei werden von der Baustatik bisher nur minimal Mengen an Formatierungsinformationen übertragen – die komplette Paginierung, also der Seitenumbruch, erfolgt(e) im VCmaster.

Das führte aber in bestimmten Fällen zu nicht ganz wünschenswerten Effekten. Der VCmaster bricht die Seiten mehr oder wenig ausschließlich basierend auf dem für die Inhalte benötigten Platz um. Und das führt dann, wenn man Pech hat, zum Beispiel bei der Ausgabe unserer Navigationspunkte dazu, das die Überschrift zur Graphik auf einer Vorgängerseite der Graphik landet. (Bei unserem normalen Ausdruck, der PDF-Ausgabe und der Word-Ausgabe hat die Baustatik eingebaute Logik, die solche unschönen Ergebnisse unterbindet.)

Es blieb einem also bisher nichts anderes übrig, als im VCmaster manuell Seitenumbrüche an "günstigen" Stellen einzufügen.

Ab dem nächsten Update wird das besser: Die Baustatik hat in der Ausgabesteuerung schon immer die Möglichkeit vorgesehen, nach jedem Element einen Seitenumbruch zu erzwingen.

image

Allerdings: Bei der Ausgabe nach VCmaster wurde diese Eigenschaft bisher ignoriert, da die Paginierung ja ausschließlich Sache des VCmaster sein sollte.

Ab dem nächsten Update ist das aber anders. Die Baustatik fügt dann Seitenwechsel-Befehle in die erzeugte BML Datei ein, die dann beim Seitenumbruch durch den VCmaster berücksichtigt werden.

Bei der Gelegenheit: Wer nicht wusste, das man auch mehrere Navigationspunkt auf einen Schlag bearbeiten kann…. So würde man zum Beispiel hinter jedem Navigationspunkt einen Seitenumbruch erzwingen:

1.) "Navigationspunkt bearbeiten" anklicken
image

2.) 1. Navigationspunkt anklicken, Shift drücken, letzten Navigationspunkt anklicken. Alle sind ausgewählt:
image

3.) Jetzt "Hinterher Seitenumbruch erzwingen" umschalten: Alle ausgewählten Navigationspunkte wurden bearbeitet.


Verbesserung beim Graphik-Layout im Dach


Unter ungünstigen Umständen haben sich Beschriftungen von Lasten und Maßketten im Dach bisher überschrieben. Das wurde überarbeitet und ist ab dem nächsten Update besser.

Bisher:

image

Ab dem nächsten Update:

image


Fortschritt beim IFC Support (Teil 2)


Und nur wenige Tage nach Teil 1 sieht die Sache doch schon gleich viel besser aus Smile

image

Es bleibt natürlich noch viel zu tun: Man will ja vielleicht das Faltwerkselemente automatisch erzeugt werden, Materialien automatisch zugeordnet werden können, und und und. (Ich habe beispielsweise noch kein einziges Beispiel mit Stäben/Profilen bearbeitet.)

Trotzdem macht die Sache schon mal einen ganz guten Eindruck.


IFC-Support macht Fortschritte


Die Baustatik kann ja eine ganze Reihe von Dateiformate lesen und schreiben, das offenbar immer stärker verbreitete IFC-Format gehört aber (noch) nicht dazu. Das soll sich aber ändern, und wir sind seit einiger Zeit damit beschäftigt, auch IFC-Daten für die Baustatik lesbar zu machen.

Wir sich dabei herausgestellt hat, ist das IFC Format mit weitem Abstand das komplexeste Formate von allen, die wir bisher unterstützen.

Ich möchte nun nicht behaupten, "Wir sind so gut wie fertig", aber seit heute können wir zumindest rundimentäre Geometrie-Informationen aus einer IFC-Datei extrahieren.

Das ist tatsächlich noch sehr am Anfang, wie man leicht auf dem folgenden Bild sehen kann:

image

So wie oben abgebildet sieht die Sache zur Zeit in der Entwicklerversion der Baustatik aus. Man erkennt zwar, das hier irgend eine Gebäude vorliegt, aber wirklich nur mit gutem Willen. Trotzdem: Es geht voran!

Nur zum Vergleich: So sieht das Quelldokument "in echte" aus: (Mit ein bisschen gutem Willen erkennt man schon, das es sich um das gleiche Bauwerk handelt. Im Bild aus der Baustatik sind allerdings nur die  Wände drin…)

image


Farbdeckung und Sichtbarkeit von Texten beim DWG-Import


Beim importieren DWG-Daten kann man die Sichtbarkeit von Layern einzeln einstellen. Da Texte nicht immer in günstigen Layern untergebracht sind, können die auch auf eine andere Art unsichtbar gemacht werden.

Ebenso kann man die Überdeckungsstärke der Farben von importieren Objekten einstellen. Dadurch wandert die CAD-Zeichnung mehr in der Hintergrund und die eigenen Konstruktionen werden besser sichtbar.

Das Video zeigt, wie das geht. (Verfügbar ab der Version von Mai 2018.)




Kleine Änderung bei der Bewehrungsanordnung


Ab dem nächsten Update besteht in der Baustatik die Möglichkeit, den Bewehrungsgehalt der Grundbewehrung im Rahmen einer Bewehrungsanordnung nicht nur absolut, sondern auch prozentual festzulegen.

Nachdem das zuständige Fenster in den letzten Monaten schon einige Erweiterungen bekommen hatte – zum Beispiel die Möglichkeit aus einer Liste von Matten auszuwählen oder die Achsen zu vertauschen – wurde es in dem Fenster langsam etwas unübersichtlich.

Darum haben wir das Layout nun verändert: Alle Parameter die mit nicht orthogonal verlegter Bewehrung zu tun haben, befinden sich nun auf einem zweiten Reiter im Fenster.

Das macht die Sache deutlich übersichtlicher als bisher.

image


Kommende Attraktionen: DWG-Import Verbesserungen


Mit dem letzten Update der Baustatik hatten wir den Import von DWG-Dateien drastisch beschleunigt.

Im (vermutlich) nächsten Update wird es eine weitere Verbesserung beim CAD-Import geben: Wir werden dann die Möglichkeit anbieten, zusätzlich zu den Punkten und Linien auch die Beschriftungen aus einer DWG-Datei zu importieren.

Dadurch kann dann der komplette Positionsplan einschließlich der Beschriftung mit Positionsnummer und allen weiteren Daten bei der Eingabe hinterlegt werden.


image

image