Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Änderungen für Work&Cash bei der Baustatik


Wer die Baustatik mit einem Work&Cash Vertrag verwendet, für den ändert sich beim nächsten Update das Verhalten des Programms. Bisher rechnete die Baustatik grundsätzlich Zeit ab wenn sie lief - auch dann, wenn gar kein Dokument geöffnet war. Das sollte im allgemeinen kein Problem darstellen, denn warum sollte man das Programm geöffnet haben, wenn man gar kein Dokument bearbeiten will? Andererseits - warum Zeit abrechnen, wenn offensichtlich nicht gearbeitet wird?

Darum gibt es ab demnächst folgende Änderung: Die Baustatik rechnet nur noch dann Zeit ab, wenn auch tatsächlich ein Dokument geöffnet ist. Die einfachste Methode das ganze anzuhalten besteht dann also darin, einfach alle Dokumente zu schließen - man braucht die Baustatik nicht mehr beenden. (Das wird vermutlich alle Nutzer mit sehr langsamen Rechner freuen - denn das laden der Baustatik dauert auf langsamen Rechnern tatsächlich recht lang. [Ähem... auf meinem ca. 3 Jahre altem System dauert es allerdings nur ein paar Sekunden - ich rede also von _wirklich_ langsamen Rechnern :-) ]

Dazu gibt es auch eine kleine Veränderung an der Programmoberfläche: Wenn das Programm mit dem TimeServer redet (und Zeit abrechnet), dann erscheint in der Statuszeile ein entsprechendes Icon:

Ist das Icon nicht da, wird auch nichts abgerechnet.