Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

CAD Daten als Grundlage der Konstruktion verwenden


In der Baustatik kann man Daten in verschiedenen Formaten importieren und exportieren. Beim importieren von Daten können verschiedene Dinge passieren – ganz davon abhängig, welches Format importiert wird. Beispielsweise ist es beim Import aus der Glaser-CAD möglich, das die importieren Daten direkt in Strukturdaten umgewandelt werden: Man hat also nach dem Import sofort fertige Platten-Elemente, Lager und andere Strukturdaten.

Meist wird aber aus CAD-Systemen importiert, bei denen das nicht geht. Der Grund dafür ist im allgemeinen der, das die CAD-Daten einfach keine Informationen darüber enthalten, welcher Strich zu welchen anderen Strichen gehört, und welche Sammlung an Strichen was für ein Element darstellen sollen. Trotzdem ist das hilfreich: Man kann in diesem Fall die importierten Daten als Grundlage der manuellen Konstruktion verwenden; alle Eckpunkte dienen dabei als Rastpunkte – und die zugehörigen Striche helfen bei der Orientierung im Plan.

Sowas sieht dann zum Beispiel so aus, wie in der Abbildung unten. (Die Daten stammen vom Bauteam Ingenieurbüro.)

fem-platte-mit-importierten-cad-daten

Man erkennt hier die importierten CAD-Daten (z.b. die Kanten aber auch die Möbel), die ersten Teile der konstruierten Platte und auch die nachträglich in der Baustatik eingefügten Achsen.