Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Hilfe–die XFEMily Programme sind weg


Situation wie folgt: Der Rechner ist neu aber das “gestern” aus dem Internet runtergeladene Update für die Baustatik ist noch auf dem USB-Stick: Also einfach installieren und weiterarbeiten… Aber leider: Nach der Installation sind die XFEMily-Programme nicht da – es findet sich nur die “Baustatik” im Start-Menü von Windows. Was ist los?

Eigentlich ist es so gedacht, dass man die Erstinstallation der Baustatik Software mit der CD durchführt. Denn auf der CD sind die Informationen gespeichert, ob es sich um eine Kauf- oder eine Work&Cash-Version handelt, und ob die Xfemily-Programme installiert werden sollen. Zudem installiert das Installationsprogramm von der CD automatisch die Lizenzen. Installiert man nur das Update aus dem Internet, dann untersucht das Installationsprogramm die vorliegende Installation und installiert XFEMily und TimeServer gleich mit – aber dazu muss man eine vorliegende Installation haben. Hat man die nicht, gibt es auch keinen TimeServer und keine alten Programme. Das kann man aber natürlich korrigieren, und zwar so:

Wenn Sie die CD zur Hand haben können Sie die Baustatik Software deinstallieren und nochmal von CD installieren. Das Update auf die aktuellste Version erfolgt dann nach dem nächsten Neustart des PC automatisch innerhalb von ca. 10 Minuten. Dann sollten TimeServer und Xfemily Programme auch da sein. Das ist der einfachste Weg und den empfehle ich auch zu verwenden.

Für fortgeschrittene Anwender ist es jedoch auch möglich das Installationspaket, welches man von www.die.de/downloads herunterladen kann für die Erstinstallation zu nutzen:

Wenn die Baustatik Software bereits ohne CD installiert wurde, muss man die Software als erstes deinstallieren.

Bevor dann mit der Installation begonnen wird müssen Sie im selben Ordner wie die runtergeladene setup.exe einen Ordner namens „lic“ anlegen.

Wenn Sie Xfemily Programmen installieren wollen, erzeugen Sie in dem Ordner lic eine Datei mit dem Namen „kunde.txt“ .

Um Work&Cash zu verwenden legen Sie im Ordner lic eine Datei namens „timewise.tag“ an. (Der Inhalt der Dateien ist jeweils egal, aber die Dateierweiterung muss .tag sein, das kann man nur eingeben wenn bei Windows die Dateierweiterungen nicht ausgeblendet werden. Wenn diese Datei vorhanden ist wird das Programm XTimeWiseServer.exe in den Windows Autostart Ordner eingetragen.)


clip_image002

Damit das geht, muss man die Dateierweiterungen einblenden. Bei Windows 10 geht das so:

clip_image002[5]

Danach kann man “ganz normal” installieren, und bekommt im Zuge der Installation auch die alten Programme und den TimeServer. Gegebenenfalls muss man danach dann noch die Lizenzen installieren.