Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Kommende Attraktionen


Die Baustatik hat seit etwas über einem Jahr einen Mechanismus für automatische Updates eingebaut. Im allgemeinen bekommen Sie die neueste Version ganz ohne weiteres Zutun installiert.

Welche Änderungen in einem Update enthalten sind, kann man über unser Update-Protokoll, die Mailing-Liste und den Update-RSS Feed erfahren. Nachdem das Verfahren mit den automatische Updates aber völlig stumm ist – es gibt keinerlei Meldungen oder Mitteilungen der Baustatik über gerade neu installierte Updates – bekommt man vielfach gar nicht mit, das sich etwas getan hat.

Das wird sich zum Zuge der nächsten Programmversionen ändern: Die Baustatik wird dann mit einem Mechanismus ausgestattet, der immer dann über installierte Neuerungen informiert, wenn solche seit der letzten Benutzung des Programms dazugekommen sind. Klingt ein bisschen kompliziert, ist aber ganz einfach: Angenommen, man hat am 06.06.2017 zum letzten Mal mit der Baustatik gearbeitet, und zwar in der Version 1.165. Seitdem wurden die Versionen 1.166 und 1.167 veröffentlicht und auch automatisch installiert. Wenn man das Programm nun am 07.09.2017 wieder startet, startet man die automatisch installierte Version 167. Die überprüft nun, welche die zuvor verwendete Version war. Ist diese Version kleiner, zeigt das Programm die seitdem installierten Neuerungen an. Ansonsten zeigt es nichts an.

Diese Anzeige wird dann in etwa so aussehen. (Wer das Update-Protokoll schon einmal angesehen hat, dem wird das bekannt vorkommen Smile )

image