Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Lastfälle für die Lastweiterleitung zusammenfassen


In der Baustatik kann man per Lastweiterleitung die Auflagerkräfte aus einem Bauteil als Einwirkungen in einem anderen Bauteil verwenden. Das geht mit beliebig viel beteiligten Bauteilen – Sie können praktisch das komplette Gebäude damit abbilden. (Alternativ könnten Sie das ganze mit der Baustatik natürlich auf als Faltwerk räumlich erfassen, aber das ist eine andere Geschichte.)

Wenn man nun über mehrere Platten hinweg die Lastfälle nach unten hin weiterleitet und dabei auch jeweils neue Lastfälle in den darunter liegenden Platten anlegt, dann entstehen eine ganze Menge an Lastfälle: Je weiter man in den Geschossen nach unten kommt, um so mehr Lastfälle entstehen logischerweise.

Manchmal möchte man diese Anzahl aber begrenzen. Und das geht, denn es ist gar nicht notwendig lauter Einzellastfälle weiterzuleiten: Die Lastweiterleitung kommt auch mit Lastfallgruppen zurecht.

Dazu ist folgendes zu tun:

  1. In der "oberen" Platte fasst man die Einzellastfälle zu Lastfallgruppen zusammen
  2. Beim weiteleiten verwendet man nicht die Lastfälle, sondern die Gruppen. (siehe Bild)

Weiterleitung von Lastfallgruppen