Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Lastweiterleitung mit Aussparungen in Wänden


Im Rahmen der Lastweiterleitung in der Baustatik kann man, wenn am Auflagerreaktionen aus den Lagern einer Platte als Einwirkungen in eine andere Platte importiert auch das Eigengewicht der Wand dazwischen automatisch berücksichtigen lassen. Dazu muss man bei den Eigenschaften des Streckenlagers im Stockwerk oberhalb - und dort bei den Parametern für die Geometry unterhalb -  die Abmessungen und die Wichte angeben.

Ab dem nächsten Update kann man in diesem Zusammenhang auch Aussparungen in der Wand berücksichtigen: Dazu gibt man die Gesamtgröße aller Aussparungen in m² an: Das berechnete Eigengewicht wird entsprechend verringert.

image