Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Product-Placement und Performance-Optimierungstipps für Flughafensicherheit


Wenn man von München nach Düsseldorf fliegt und dazu mit der dba und nicht mit der Lufthansa fliegt, dann kostet die Flughafengebühr plus die neue 'Sicherheitsgebühr' etwa ein Drittel des Flugpreises der günstigeren Flüge.

Die Sicherheitsgebühr beträgt 10 Euro. Die sind gut angelegt, schließlich will man ja nicht, das die Nachbarin im Flugzeug gefährliche Nagelfeilen mit sich herumträgt. Fürs Geld gibts außerdem auch eine prima Show: Über der wartenden Schlange von bald Durchleuchteten hängt dazu ein Monitor auf dem eine Filmschleife abgespult wird.

Der Inhalt des Films: Harmlose Menschen machen vor, was man tun muss, damit die Kontrolle möglichst reibungslos verläuft. Also Jacken ausziehen, Kleingeld und Handys in kleine Kistchen legen, Laptops separat durchleuchten lassen - und so weiter usf..

Der Motto des Films ist auch immer gleich: 'Bitte helfen Sie uns, damit es schneller geht'.

Ich helfe natürlich gern, und darum mein hilfreicher Rat an den Flughafen München: Es geht vor allem dann schneller, wenn man von den 6 möglichen Durchgängen MEHR als 2 öffnet. Zum Beispiel 4, dann gehts schon doppel so schnell.

Was mir außerdem aufgefallen ist: Die dba verteilt auf Flügen jetzt auch wieder 'Speisen' und Getränke. Bemerkenswert sind die Chips - die werden nämlich langsam und ausführlich erwähnt. Einschließlich einer mehrfachen Erwähnung des Herstellers. Offenbar ist das eine Art Marketingaktion für Chio-Chips, den vorgemeinten mehrfach erwähnten Hersteller. Was mich daran belustigt ist die Tatsache, das ich nun schon mehrfach erlebt habe, das nach der ausdrücklichen Lobhudelei für Chio dann Chips eines anderen Herstellers verteilt wurden. Empörung habe ich deswegen noch keine erlebt. Die Mitflieger wissen die guten Chips dann wohl auch zu schätzen. :-)

Dabei bleibt es aber nicht: Nachdem 'Speisen' und Getränke an den Mann gebracht wurden - vor allem die Getränke - gibt es neuerdings eine 'zweite' Getränkerunde. Die läuft auf dem kurzen Flug natürlich nur noch in großer Hektik ab - muss aber offenbar auch unbedingt über die Bühne gebracht werden, denn auch da wird der Hersteller lang und ausführlich belobigt. Es wird sogar 'Viel Spaß' mit der Brause gewünscht.

Ich bin ja für jede Form von Product-Placement offen, aber offen gesagt wärs mir lieber die würden Testfläschlein bekömmlicher Rotwein-Marken verteilen, als Cola mit Zitronengeschmack.