Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

So steuern Sie die Sichtbarkeit mit der Position von Elementen


Praktisch alle Elemente der Baustatik haben unter anderem die Eigenschaft "Position". Damit ist nicht die Position im Raum gemeint, sondern eine "statische" Position – also im wesentlichen ein Name, unter dem mehrere Teile des Gesamtbauwerks zusammengefasst werden.

Diese Position kann immer auf dem Reiter "Eigenschaften" vergeben werden – hier zum Beispiel bei Faltwerkselementen:

image

Sobald man ein etwas größeres System hat, stellt sich die Vergabe von Positionen schnell als eine praktische Sache heraus. Und das nicht nur für den Ausdruck (der dann positionsweise erfolgen kann), sondern auch für die ganz normale Arbeit. Wenn man zum Beispiel solche ein System hat, dann kann man sich mit Positionen besser Sichtbarkeits-Untergruppen schaffen.

image

Und das geht so:

Zunächst öffnet man das Fenster zum auswählen von Objekte per Eigenschaften: Bearbeiten –> Auswählen –> Objekte auswählen.

Hier wählt man zunächst den Objekttyp aus um den es geht, dann die Position die man gerne sehen würde und schließlich drückt man auf "Zur Auswahl hinzufügen".

image

Die Faltwerkselemente sind nun ausgewählt. Man klickt also auf die Auswahl und dann auf "Neues Fenster für Auswahl":

image

… und hat dann ein Arbeitsfenster, das nur noch die ausgewählte Position enthält:

image