Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Was tun: Die Datei kann nicht gelöscht werden, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird.


Beim löschen einer Datei erhält man manchmal diese Fehlermeldung... - gelöscht wird die Datei dann natürlich nicht. Im Wesentlichen ist es hier so, das ein Prozess (also ein laufendes Programm) die Datei benutzt die man löschen will, und so lange das der Fall ist, kann man die Datei eben nicht löschen.

Im Normalfall ist es aber so, das schon die Tatsache das die Datei benutzt wird ein Fehler ist. Irgend ein Programm nutzte die Datei vermutlich und ist dann mehr oder weniger abgestürzt - aber eben nicht vollständig. Als Resultat hat man dann kein Programm mehr das man beenden könnte, aber gleichzeitig eine Datei die man nicht löschen kann, solange das nicht mehr existierende Programm nicht beendet wird. Blöde Sache.

Es gibt ein Mittel dagegen, und das nennt sich ProcessExplorer. (Download hier.)

Der ganze Trick bei der Sache ist ja eigentlich der, das man herausfinden muss, welches denn der ominöse 'andere' Prozess ist, von dem die Fehlermeldung berichtet. Kennt man nämlich den Prozess, dann kann man den auch beenden - und die Datei löschen.

Den Prozess findet man mit dem Process Explorer ganz einfach: Im Menü 'Find' gibts den Befehl 'Find Handle'. Der öffnet eine Dialogbox, und in der kann man oben in einem Textfeld Text eingeben. Da gibt man eindach den Dateinamen (oder einen Teil davon) der zu löschenden Datei an und drückt dann auch 'Search'. Der ProzessExplorer listet dann alle Prozesse auf, die diese Datei benutzen. Wenn man dann in der Liste der Suchresultate eines anklickt, wird der zugehörige Prozess in der Prozessliste markiert. In der Liste der 'Handles' darunter wird ebenso der Eintrag mit der gesuchten Datei markiert. Da kann man dann einfach mit der rechten Maustaste draufklicken und 'Close Handle' verwenden: Danach ist die Datei wieder frei und kann gelöscht werden.