Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Hieroglyphen in Kopf- und Fußzeilen


image

Eine der Möglichkeiten, mit der man mit der Baustatik die Dokumentation erstellen kann ist mit Word – meiner Ansicht nach kommen da auch die schönsten Ausdrucke bei raus. Wir liefern da verschiedenste Vorlagen mit und natürlich kann der Anwender auch eigene erstellen – mit einer der mitgelieferten kann die Sache dann zum Beispiel so aussehen, wie oben abgebildet.

Nun hatten wir vor kurzem ein Gespräch mit einem Anwender, der "nur noch Hieroglyphen" in seinen Kopf- und Fußzeilen hatten, wenn er versuchte mit Word auszudrucken. Oder, um genau zu sein: Wenn er den Ausdruck am Bildschirm anzeigen ließ, denn auf dem Papier kam die Sache richtig raus.

Ist am Bildschirm trotzdem nicht schön und schon gar nicht übersichtlich:

image


Hier hat aber die Baustatik keinerlei Schuld.

In Wirklichkeit ist es so, das Kopf- und Fußzeilen mit Makros bestückt werden können und das in diesem Fall auch sind. Diese Makros sind eigentlich Variablen für so Dinge wie den Namen des Dokumentes, die Seitennummer oder auch das aktuelle Datum. In Word werden solche Inhalte "Felder" genannt.

Und diese Felder kann man entweder im ausgewerteten Zustand anzeigen lassen oder als die Variable, die sie eigentlich sind. Und der Kunde der diese Hieroglyphen sah, der hatte einfach die ungünstige Darstellungsform eingeschaltet.

Umschalten zwischen den beiden kann man in Wird mit Alt+F9 – und dann sieht die Sache im Beispiel so aus:

image



Baustatik Demoversion ausprobieren »