Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Nebenrechnungssysteme und Stab-Einwirkungsflächen


Mit Stab-Einwirkungsflächen können Sie relativ einfach Flächenlasten automatisch auf Stäbe verteilen. Im wesentlichen definieren Sie dabei eine logische Fläche die keinerlei statische Relevanz hat. Diese Fläche können Sie dann mit beliebigen polygonalen Flächenlasten belasten.

Wenn das Gesamtsystem berechnet wird, so berechnet das Programm vorher ein Nebensystem, das aus allen Stäben besteht die in einer solchen Einwirkungsfläche liegen und das durch die Einwirkungen auf der Fläche belastet ist. Die aus diesem Nebensystem entstehenden Auflagerkräfte werden dann als angreifende Einwirkungen im Hauptsystem angesetzt. (Details dazu im oben verlinkten Video.)

Diese Nebenrechnungssysteme können Sie sich auch anzeigen lassen und zwar ganz so, als würde es sich um normale Baustatik-Dokumente handeln. Dazu gibt es im Objektmenü der Stab-Einwirkungsflächen einen entsprechenden Befehl. "Nebenrechnungssystem speichern":

image

Seit dem letzten Update verhält sich dieser Befehl anders als früher und damit deutlich Baustatik-ähnlicher.

Sind Stab-Einwirkungsflächen ausgewählt, so öffnet das Programm Fenster mit den Nebenrechnungssystemen der ausgewählten Flächen. Bisher hat es alle Nebenrechnungssystem angezeigt, was tendenziell nicht nur lange dauerte sondern auch unübersichtlich wurde. Das alte Verhalten kann man aber trotzdem erhalten: Dazu darf dann beim Aufruf des Befehls keine Stab-Einwirkungsfläche ausgewählt sein.



Baustatik Demoversion ausprobieren »