Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Reden die Normenausschüsse eigentlich nie miteinander?


Was mich ja manchmal echt zu verzweifeln bringt, das ist die Art und Weise wie die bei uns (in diesem Fall: Ö) gültigen Normen mit feinen Details so ausgeschmückt werden, das man einfach nur noch den Kopf schütteln kann. Wir haben hier bei D.I.E. im Laufe der letzten Jahrzehnte ja schon viele Normen angesehen und in Software gegossen – derlei “Probleme” tauchen dabei immer wieder auf.

Egal welche Norm. Egal welches Land. Egal wann.

Hier nur mal ein Beispiel aus 2 Teilen der aktuellen ÖNorm. Es geht um die beiden doch sehr nahe beieinander liegenden Teile

B 1991-1-3  und
B 1991-1-4

Der eine Text beschäftigt sich mit Windlasten und der andere mit Schneelasten. Zur “Vereinfachung” haben beide einen Anhang, in dem konkrete Daten für bestimmte Orte genannt werden. Und das sieht so aus:

imageimage


Was ich mich da unweigerlich frage: Ist es wirklich nicht möglich, das man sich da auf eine gemeinsame Gruppe an Orten einigt? Muss die *-3 wirklich andere Gruppe an Orten verwenden als die *-4?

Und: Könnte man sich dann bei Orten, bei denen man sich einig ist, das die im Anhang enthalten sein sollten – zum Beispiel “Güssing” hier im Bild – könnte man sich da nicht wenigstens auf eine gemeinsame Höhe einigen? Es ist ja klar, das der Ort nicht überall die gleiche Höhe hat- aber könnte man nicht, wenn man schon eine Tabelle anlegt bei der die Höhe an irgend einer ausgewählten Stelle verwendet wird, wenigstens die gleiche Stelle und Höhe nehmen?

Ich finde, man könnte. Und man sollte.



Baustatik Demoversion ausprobieren »