Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Mauerwerk im Faltwerk

Das Faltwerksprogramm ist hervorragend dazu geeignet, räumliche Systeme zu berechnen.
Wir erhalten von unseren Kunden fast täglich neue Systeme.

Der Vorteil der räumlichen Berechnung gegenüber eine Einzelberechung von Platten ist offensichtlich:

Es brauchen keine Lasten an weitere Systeme weitergeleitet werden und das Tragwerk wird insgesamt besser ausgenutzt.
Dies führt zu geringeren Abmessungen und somit Kosten.

Ein Problem, das bei diesen Berechnungen auftritt, sind die Mauerwerkswände. Diese können in der Realität keinen Zug aufnehmen.
Im Programm bestand bisher keine Möglichkeit, diesen Zug auszuschalten.
Dies führte dazu, dass sich teilweise Decken in Mauerwerkswände gehängt haben, obwohl dies in der Realität nicht auftritt.

Diese Problemstellung ist in der nächsten Version gelöst.

An den Kanten der Mauerwerkswände können einfach nichtlineare Liniengelenke angeordnet werden.
Bei diesen werden auf Wunsch die Zugkräfte eliminiert.

Comments are closed