Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Monatliches Update ab sofort verfügbar


Das monatliche Update der Baustatik ist ab sofort verfügbar und wird per automatischen Updates verteilt. Sofern Sie diese nicht aktiv ausgeschaltet haben (oder durch Maßnahmen in Ihrer Firewall außer Kraft gesetzt haben) sollten Sie das Update innerhalb der ersten 20 Minuten nach dem nächsten Start Ihres Rechners erhalten.

Das vollständige Protokoll über alle Änderungen und Erweiterungen finden Sie wie immer im Update-Protokoll. Hier ein kurzer Auszug der wichtigsten Neuerungen:

  • Die Auslastungs-Darstellung für Stäbe gibt es ja schon etwas länger. Nun haben wir auch noch etwa an der Art und Weise dieser Darstellungsform geändert: Die Dicke des Farbverlaufs kommt nun nicht länger aus der Strichstärke für Stäbe, sondern aus dem Querschnitt des Stabes.
  • Es gibt ein völlig neues Fenster: Die Auswahl-Ansicht. Diese zeigt den Inhalt der aktuellen Auswahl als Baumstruktur. (Ein Video dazu gibt es ab dem13.11.2020: Auswahl-Ansicht).
  • Au kleinen Monitoren wird der Dialog zur Auswahl von Einwirkungsarten nun automatisch verkleinert, damit der OK-Button sichtbar bleibt.
  • Beim Lastgenerator wurden mehrere Probleme korrigiert.

Kleine Verbesserung bei der Visualisierung der Ausnutzung


Seit einiger Zeit können Sie in der Baustatik ja den Ausnutzungsgrad von Stäben mit einem Farbverlauf sehr übersichtlich darstellen. Bisher war es so, das dafür die Strichstärke der Stäbe verwendet wurde. Das war einigerseits praktisch, weil Sie genau die Stärke einstellen konnten, die Sie haben wollten. Andererseits mussten Sie die Stärke auch einstellen, denn mit der normalen Strichstärke für Stäbe war das nur schlecht zu sehen.

Ab dem Update von heute (kommt demnächst) ist das anders: Bei dieser Art der Darstellung verwenden wir ab sofort die "Dicke" des Stabes, wie sie aus dem verbauten Querschnitt resultiert, für die Breite des Farbverlaufes der die Auslastung darstellt.

image


So viele Bauwerke wurden bisher mit der Baustatik berechnet


Wir messen das ja nicht schon immer, sondern erst seit einigen Jahren und wir messen das auch nicht in allen Fällen. Darum ist die Zahl vermutlich viel zu klein.

Aber: Ich habe gerade mal nachgesehen, wie viele Bauwerke/Positionen bisher mit der Baustatik berechnet wurden. Und stand Heute (28.09.2020) wurden:


281911 Gebäude mit unserer Software berechnet


Ich glaube, aus den Anfangswehen sind wir raus.


Tipp: 2 neue Befehle in den Objektmenüs


Seit dem letzten Update gibt es 2 neue Befehle in den Objektmenüs von Lagern und Materialien. Mit diesen Befehlen können Sie "auf die Schnelle" herausfinden, welche Knoten ein bestimmtes Lager verwenden bzw., welche Objekte ein bestimmtes Material verwenden.

image

image





Diese Methode ein oder mehrere Objekte auf Basis ihrer Eigenschaften auszuwählen gibt es in der Baustatik natürlich auch für den ganz allgemeinen Fall in Form der Objektauswahl. Die finden Sie unter "Bearbeiten –> Objekte auswählen". Eine Video zum Thema Objektauswahl finden Sie hier.


Grundlagen zur automatischen Überlagerung



Die Bemessung wird im Allgemeinen auf Basis einer Überlagerung von Lastfällen durchgeführt. In vielen Fällen können Sie bei der Baustatik einfach die automatisch erzeugte lineare Überlagerungsregel verwenden. Dieses Video erklärt, wie Sie sich diese automatische Regel anzeigen lassen können und wie Sie eine gleichartige Regel sowohl automatisch als auch manuell selbst anlegen können.

Weitere Informationen zur Überlagerung in der Baustatik finden Sie hier




Neue Möglichkeit bei der Darstellung von Ergebnislinien


Flächenergebnisse können bei der Baustatik nicht nur flächig, sondern auch in Ergebnislinien dargestellt werden. Bei Ergebnislinien handelt es sich um Schnitte, die an beliebigen Stellen innerhalb eines Faltwerkselementes angebrachte werden können. In diesem Schnitten werden dann die flächigen Ergebnisse ausgeklappt.

Bisher wurde die daraus resultierende Kurve einfach 1:1 – natürlich unter der Beachtung der für Kurvendarstelllung zuständigen Parameter – angezeigt. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

image

Seit dem letzten Update haben Ergebnislinien aber einen neuen Schalter: Damit können Sie festlegen, ob die Kurve tatsächlich als Kurve oder doch eher als in ein Rechteck umgerechnet dargestellt werden soll:

image


Kurzer Tipp zu den Ansichtsfiltern in der Baustatik


Mit den Anzeigefiltern können Sie sich Fenster schaffen, die nur diejenigen Elemente enthalten, mit denen Sie gerade arbeiten möchten. Dabei können Sie entweder ein neues Fenster mit nur ausgewählten Objekten anlegen, oder Sie entfernen Elemente aus dem aktuellen Fenster.

Ein weiteres Beispiel-Video zu Thema finden Sie hier.





Baustatik Demoversion ausprobieren »