Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Münchner Bauforum

Ich war gestern auf einer Veranstaltung des Münchner Bauforums. Dabei handelt es sich um eine Interessensgemeinschaft von Unternehmen aus allen Bereichen rund um das Bauwesen und Immobilien. Ich war von der Atmosphäre und Durchführung der Veranstaltung ganz angetan – speziell der Moderator der Veranstaltung hat offensichtlich eine überdurchschnittliches Menge an Humor und Schlagfertigkeit. Neben einem reinen Networking-Teil gab es auch eine Vorstellungsrunde (bei der ich gleich in der Lage war einen Fachmann für ein bei mir privat anstehendes Sanierungsproblem zu finden) und einen Vortrag zum Thema Kundenfreundlichkeit des IFK.

Wer in München und Umgebung in irgend einer Weise geschäftlich mit dem Bauwesen zu tun hat, dem kann ich das Münchner Bauforum nur wärmstens ans Herz legen.


Münchner Bauforum

Ich war gestern auf einer Veranstaltung des Münchner Bauforums.Dabei handelt es sich um eine Interessensgemeinschaft von Unternehmen aus allen Bereichen rund um das Bauwesen und Immobilien. Ich war von der Atmosphäre und Durchführung der Veranstaltung ganz angetan – speziell der Moderator der Veranstaltung hat offensichtlich eine überdurchschnittliches Menge an Humor und Schlagfertigkeit. Neben einem reinen Networking-Teil gab es auch eine Vorstellungsrunde (bei der ich gleich in der Lage war einen Fachmann für ein bei mir privat anstehendes Sanierungsproblem zu finden) und einen Vortrag zum Thema Kundenfreundlichkeit des IFK.

Wer in München und Umgebung in irgend einer Weise geschäftlich mit dem Bauwesen zu tun hat, dem kann ich das Münchner Bauforum nur wärmstens ans Herz legen.

So ändern Sie die Reihenfolge der Dokumente

Seit dem letzten Update der Baustatik kann man die Reihenfolge der Dokumente in der Projekt-Ansicht auf eine weitere Art beeinflussen: Die Sortierung nach Name, Datum, Größe und Typ ist schon länger möglich, nun kann man die Anzeige auch in der Reihenfolge sortieren, die man im Befehl “Projekt geschlossen ausdrucken” verwendet hat.

Mit dem Befehl “Projekt geschlossen ausdrucken” können Sie mehrere Dokumente als Gesamtstatik ausdrucken – also mit gemeinsamen Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und Seiten-Nummerierung. Dazu können Sie auch die Reihenfolge festlegen, in der die Dokumente im Ausdruck auftauchen sollen. In genau dieser Reihenfolge können Sie die Dokumente nun auch in der Projekt-Ansicht darstellen lassen. Und zwar mit diesem Befehl:

image

Erweiterungen am Navigationspunkt Set-Generator

image

In der Baustatik können Sie mit dem Navigationspunkt Set-Generator Voreinstellungen vornehmen, um später auf die Schnelle mehrere Navigationspunkte auf einen Schlag erzeugen zu können. An diesem Generator haben sich im letzten Update ein paar Dinge getan, die man nicht unbedingt sofort findet: Diese Dinge befinden sich in 2 Objektmenüs. Zum einen kann man in die Liste der Sichtbarkeiten klicken, und dort mit 4 Befehlen Einfluss auf die Sichtbarkeiten nehmen. Außerdem kann man dort nun die Sichtbarkeitseinstellungen laden und speichern – und zwar unabhängig vom Dokument-Typ. Es ist damit also einfach möglich, zum Beispiel einen Satz an Sichtbarkeitseinstellungen anzulegen, in dem alle Objektnamen eingeschaltet sind, oder einen anderen, in dem diese Namen ausgeschaltet, und die Ergebnisdarstellung eingeschaltet ist.

Die so gespeicherten Sichtbarkeitseinstellungen sind auch wieder verwendbar.Das geht in der Sichtbarkeits-Ansicht: Dort kann man die Einstellungen laden:

image

Um genau zu sein: Man kann die Einstellungen sowohl in der Sichtbarkeits-Ansicht als auch im Set-Generator speichern und laden: Damit sind die Einstellungen in beiden Richtungen austauschbar.

Das anderen neue Objektmenü erreichen Sie durch einen Rechtsklick in die Liste der Sätze:

image

Die dort zu findenden Befehle sind wohl selbst erklärend – wenn man sie findet. Smile

Kommende Attraktionen: TWK 2017

image

In einem der nächsten Updates für die Baustatik verfügbar: Die Schnelleingabe für die schweizer TWK 2017 – Technische Weisungen für die Konstruktion und Bemessung von Schutzbauten. Zur Zeit wird noch stark dran gearbeitet – das sollte irgendwann im Spätsommer verfügbar werden.

Happy Birthday Baustatik

Baustatik

Die Baustatik ist heute genau 10 Jahre alt.

In dieser Zeit ist das Programm aus dem ursprünglichen Faltwerk  in ein umfangreiches Programmpaket gewachsen – und wir sind noch lange nicht am Ende.

Die letzte große Erweiterung war die Lastweiterleitung zwischen den 2D-Modulen: Auf der Roadshow 2017 können Sie sich dazu umfangreich informieren. Damit ist natürlich nicht Schluss: Sie dürfen sich schon auf die Erweiterungen in den nächsten 10 Jahre freuen.

Ausdruck der Baustatik mit Word konfigurieren

image

Mit der Baustatik kann man entweder direkt ausdrucken, oder aber den Ausdruck über verschiedene Drittformate erzielen. Hier zum Beispiel ein Ausdruck mit Word, hier einer als PDF-Datei.

Den meiner Ansicht nach schönsten und flexibelsten Ausdruck erzielt man durch die Verwendung von Word. Dabei kann man auf jeden Aspekt des Ausdrucks Einfluss nehmen – jede Farbe, Schriftart und Schriftgröße ist einstellbar. Ebenso kann man die Kopf- und Fußzeile vollständig nach den eigenen Wünschen gestalten und das gleiche gilt für Inhaltsverzeichnis und Deckblatt.

Und das ist auch ganz einfach. Bei den „Eigenen Dateien“ bzw. „Dokumenten“ gibt es im Baustatik-Ordner einen Ordner Vorlagen. Der enthält alle Vorlagen die wir mitliefern, und dazu gehört auch die Vorlage mit dem Namen ‚Professionell mit Beispielformatierung und Erläuterungen ‘.

Diese Vorlage kopiert man sich und gibt der Kopie einen Namen, den man einfach wiedererkennt. Dann bearbeitet man die Vorlagedatei. Diese enthält Beispiele für die von der Baustatik verwendeten Formatierungen – also einen Fließtext-Bereich, Tabelle, Graphiken und so weiter.

Diese Beispieltexte sind alle mit Formatvorlagen formatiert, und diese Formatvorlagen werden von Word ja einfach angezeigt. Man geht nun also so vor, dass man einfach diese Formatvorlagen so bearbeitet, das die Beispieltexte die später gewünschte Formatierung erhalten. Dann gestaltet man noch die Kopf- und Fußzeilen, und ganz nach Wunsch auch Inhaltsverzeichnis und Deckblatt. Dabei können an verschiedenen Stellen auch Makros verwendet werden, zum Beispiel als Platzhalter für Stellen, an denen später das aktuelle Datum oder der Name des ausgedruckten Baustatik-Dokumentes stehen soll.

Wie das im Detail geht, steht im Textkörper der Beispieldatei. (Der Namen ist nicht umsonst …‘und Erläuterungen‘ Smile )

Wenn alles die Form hat, die man gerne hätte, muss man nur noch die Beispieltexte entfernen – und fertig ist die Vorlagedatei für den Ausdruck aus der Baustatik.