Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Verschiedene Backupstrategien

Seit Computer eingesetzt werden, ist es wichtig, Backups aller Daten anzulegen.
Wir sichern unsere Daten jeden Tag auf DVD-RW.
Dabei haben wir insgesamt 10 DVDs, die wir im Wechsel einsetzten.
Die reichen genau für 2 Wochen (jeweils Montag bis Freitag).
Nach zwei Wochen werden die alten Daten wieder überschrieben.

Einmal im Monat werden zwei zusätzlich DVDs gebrannt.
Die lagere ich an einem anderen Standort, sodass auch bei Feuer, Diebstahl, etc. die
Daten gesichert sind.

Die alten DVDs haben wir schon einigemale benötigt, um uralte Daten wiederherzustellen.
Nach ein paar Jahren werden die uralten DVDs entsorgt.

Bei dieser Methode kommt man auch bei einem Festplattencrash wieder an seine Daten heran.

Nicht ganz so sichere Backupmethoden sind folgende:

Backup mit WOM. WOM steht für (W)rite (O)nly (M)emory.
Man kann einen alten Kasettenrecorder mit ChromeDioxyd Audio Tape verwenden.
Es erfüllt seinen Zweck auch hervorragend.

Backup auf ein Endlosband eines alten analogen Anrufbeantworters.
Vorteil ist die unendlich grosse Speichermöglichkeit.

1.JPG


 

Comments are closed