Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Ein erster Blick auf die Lastweiterleitung

Das nächste große Feature für die Baustatik wird die Lastweiterleitung sein. Man kann zwar schon heute mit Hilfe des Faltwerks komplette Gebäude im gesamten rechnen, aber oft möchte man auch einfach nur die Auflagerreaktionen aus einem Dokument aus Einwirkungen in ein anderes Dokument importieren.

Also zum Beispiel die Lagerreaktionen aus einem Dach in den Durchlaufträger oder eben die Lagerreaktionen aus einer Platte in eine andere Platte.

Genau das soll die Lastweiterleitung in Zukunft leisten – und das dabei möglichst automatisiert. In paar erste Dinge sind schon zu sehen (bei den Programmversionen, an denen bei uns gearbeitet wird – noch nicht aber in den ausgelieferten Versionen). (Ein “einfach”, stark manuelle Lastweiterleitung gibt es schon für die Platte auch im ausgelieferten Programm, aber darum geht es hier nicht…)

Mal angenommen, man möchte Lagerreaktionen in die Platte importieren: Dazu legt man dann zunächst ein neues Lastimport-Element an:

image

Dort spezifiziert man:

  • Aus welchem Dokument importiert werden soll
  • Welche Ergebnisse dort exportiert werden sollen
  • Welche Lagerreaktionen exportiert werden sollen (u.U. will man ja nicht alle Lager…)
  • In welchen Ziel-Lastfällen die exportierten Lastfälle landen sollen
  • … und ein paar weitere Parameter. Zum Beispiel, ob die Einwirkungen beim Import noch verschoben werden sollen

image

Dann drückt man OK: Das Quelldokument wird dann berechnet, und im Zieldokument werden neu Lasten eingefügt.

Dabei handelt es sich dann um ganz normale Einwirkungsobjekte: Die sind aber spezielle als “Importierte” markiert.

Was passiert, wenn sich das Zieldokument verändert? Zur Zeit: nichts automatisches. Man kann aber den Lastimport “aktualisieren”. Das führt dazu, das alle importierten Lasten automatisch die neuen Werte annehmen. (Allein dies ist schon ein irrer Vorteil gegenüber dem jetzigen einfachen Verfahren. Der komplette Update-Vorgang braucht nur noch einen Mausklickt.). Geplant ist aber natürlich, das man auch keinen “aktualisieren” Befehl mehr benötigt: Die Baustatik soll selbstständig bemerken, wenn sich ein Dokument verändert hat, von dem das aktuelle abhängig ist – und dann auch selbstständig die Neuberechnungen durchführen.

Wie gesagt: Gibts noch nicht, ist aber schwer in Arbeit Smiley

Comments are closed