Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Export nach VCMaster

Die Baustatik konnte schon immer Dateien nach VCMaster (früher BauText) exportieren. Ab dem nächsten Update geht aber deutlich mehr als bisher: Man kann nicht nur Daten exportieren, sondern die zugehörigen Positionen auch über den VCMaster öffnen, und nach einer Änderung die vorhandenen Daten im VCMaster durch die neuen ersetzen. Die Daten der Baustatik können dabei im VCMaster landen, ohne das man die dort importieren muss. Das geht so:

Wenn man will, das die Daten der Baustatik automatisch im VCMaster landen, muss das Programm laufen. Also ungefähr so:

image

Dann arbeitet man in der Baustatik: Ist die Position soweit fertig, dann verwendet man den Befehl zum exportieren der Druckausgabe.

image

Als Ziel wählt man “BauText bml”:

image

Die Ausgabe erscheint nun automatisch im VCMaster-Dokument, an der Stelle, an der sich die Einfügemarke befand. (Lief der VCMaster nicht, wird nur die BML-Datei erzeugt.)

image

Will man später eine Änderung durchführen, dann klickt man im VCMaster mit der rechten Maustaste auf einen der Doppelpfeile, die zum zu ändernden Teil gehören. Dort wählt man den Befehl “Position austauschen”:

image

Das öffnet die Baustatik und die lädt automatisch das zugehörige Dokument. Das kann man nun ganz normal bearbeiten. Ist man damit fertig, verwendet man wieder Datei –> Drucken –>Druckausgabe exportieren –> BML: Im VCMaster wird die Position daraufhin automatisch durch die neuen Daten ersetzt.

Das geht wie gesagt von uns aus ab dem nächsten Update: Sie brauchen aber auch eines vom VCMaster – ansonsten klappt das “ersetzen” der Position nicht. Wie Sie ans Update vom VCMaster kommen erfahren Sie beim Hersteller.

Comments are closed