Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Singularity: Ein Forschungs-OS in Managed Code

Bei Singularity handelt es sich um ein Forschungsprojekt von Microsoft Research: Das Team baut einen Prototyp für ein Betriebssystem das (fast) komplett mit managed Code implementiert wird. Dabei probieren sie einige relativ radikale Dinge aus: Abgesehen davon, das (fast) alles manged Code ist - auch die Gerätetreiber - gibts interessante Versuche wir zum Beispiel die Tatsache, das es bei Singularity keinerlei Shared Memory gibt. IPC findet über einen Channel-Mechanismus statt, bei dem sowohl das Aussehen als auch die Reihenfolge der Nachrichten bekannt sein muss. Es gibt keinerlei geteilten Code - das 'dll' Modell ist dort tot. Und so weiter und so fort...

Lauter interessante Dinge: Leider muss man für einige davon recht viel Zeit haben. Die Singularity Site ist hier, und hier gibts ein Channel9 Video (das ist allerdings fast eine  Stunde lang).

Comments (1) -

  • Michi

    7/21/2006 1:57:28 PM |

    Auch wenns schon lange her ist, das post:

    Das Singularity-Projekt finde ich sehr interessant --- mit Java gibt es ja einige ähnliche Ansätze; allerdings denke ich, dass sich die CLR aufgrund ihrer höheren Flexibilität für einen solchen Einsatz besser eignet als die JVM.

    Vielleicht ist das eher die Lösung als ein reiner Mikrokernelansatz, wie ihn GNU/Hurd anstrebt???

    --- Lass es uns wissen, wenn du was wissenswertes Neues darüber weißt.

    Michi

Comments are closed