Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Welche Version wird verwendet

Habe heute mal wieder in ein paar unserer Statistiken gesehen, und freute mich über die aktuelle Verteilung der Versionen bei den eingesetzten Kopien der Baustatik. Die sah in Kalenderwoche 35 so aus:

image

Über 50% der verwendeten Versionen ist die aktuelle Version 1.78, der allergrößte Teil sind die direkten Vorgängerversionen 1.73 bis 1.76. (Version 1.77 gab es nicht.).

Nur ein verschwindend geringer Teil der gemessenen Versionen ist älter als 4 Monate. Der Erfahrungswert sagt mir dabei, das die 1.73-1.75er Versionen spätestens nach den Sommerferien (die ja noch in einigen Bundesländern ein paar Wochen dauern) auch durch aktuellere Varianten ersetzt sein werden.

Offenbar hat praktisch niemand mehr “Angst vor Updates” – unser Mechanismus scheint also prima zu klappen und im allgemeinen keine Probleme zu machen – ansonsten würden die Updates wohl nicht so gut angenommen werden.

Woher kommen eigentlich diese Zahlen ? – Gute Frage Smiley

Jedes mal wenn die Baustatik gestartet wird, überprüft sie ja, ob ein neues Update vorliegt. Und das geht so, indem das Programm seine eigene Versionsnummer an einen Dienst auf www.die.de sendet – und dieser Dienst kennt die “aktuelle” neueste Versionsnummer. Wenn die vorliegende Nummer kleiner als die aktuelle ist, dann gibt es ein Update und das wird dann runtergeladen.

Der Dienst an den die aktuelle Nummer geschickt wird merkt sich alle Nummern – und daher kommen dann die Zahlen für meine Statistik. (Dem kann man auch entnehmen, das sie nicht wirklich richtig sind – denn alle Baustatik-Installationen die auf Rechnern ohne Internet laufen, und auch alle bei denen die automatischen Updates ausgeschaltet sind, tauchen in der Statistik nicht auf.)

Comments are closed