Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik Blog

Schnelleingabe für Schutzräume nach der TWK 2017


Seit dem letzten Update enthält die Baustatik eine Schnelleingabe für Schutzräume nach der TWK 2017. Mit der Schnelleingabe können beliebig komplexe Räume einfach erfasst und konstruiert werden. Dabei werden im wesentlichen die Materialien und Dicken für die Decken, das Fundament und die Wände festgelegt. Der Grundriss des Raums wird als Polygon definiert und mehrere solcher Räume können nacheinander eingegeben werden.

image

Dabei entstehen ganz normale Baustatik-Dateien, die mit allen Möglichkeiten der Baustatik nachträglich bearbeitbar sind. Zusätzlich legt die Schnelleingabe auch einen Ausdruck an: Der enthält neben den Eingabedaten die Berechnungsergebnisse sowohl in tabellarischer als auch in graphischer Form.

image

image

Die Ausgabe erfolgt wie bei der Baustatik üblich entweder über den eingebauten Ausdruck-Mechanismus, per PDF-Dokument oder mit Word.

Ein Video das die Verwendung diese Schnelleingabe demonstriert finden Sie hier. Die Schnelleingabe ist natürlich auch in der Demoversion der Baustatik enthalten. Diese finden Sie hier.


Roadshow–kurz vor dem Start


Die erste Veranstaltung unserer Baustatik-Roadshow in Wien hat ja bereits stattgefunden, aber der größte Teil liegt noch vor uns: Mit 200 Anmeldungen sehen wir auch einer ganzen Menge an Teilnehmern entgegen – und dafür laufen die letzten Vorbereitungen gerade auf Hochtouren. Die Seminar-Unterlagen wollen ja zusammengestellt sein, und wir werden die an die einzelnen Orte per Post vorher zustellen, denn selbst tragen ist praktisch gar nicht mehr möglich. Wie man hier sehen kann:

IMG_20170823_150906

Wer mag kann sich für eine der kommenden Veranstaltungen natürlich noch anmelden: Es sind noch etwas über 2 Wochen bis zum Start. Alle Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.


Berechnungen ohne Norm


In unseren alten Programmen gab es eine Möglichkeit, Berechnungen “ohne Norm” durchzuführen. Das war hauptsächlich dafür da, damit man statt der Auswahl eines echten Profils nur die Querschnittsdaten angeben konnte – damit war es dann möglich wirklich beliebige Querschnitte zu verwenden.

Ich hatte in den letzten Tagen mehrere Nachfragen, wann das denn auch in der Baustatik gehen würde. Die Antwort ist einfach: Das geht schon seit geraumer Zeit.  Allerdings ist die Sache in der Baustatik ein wenig anders: Statt “ohne Norm” rechnet man nun “ohne Geometriedaten” – die ganze Sache läuft also nicht mehr über die Normauswahl, sondern über die Querschnittsauswahl.

image

Die ausführliche Erklärung inklusive Hintergrund ist hier.


Neues bei der Bewehrungsanordnung


Seit dem letzten Update (von Freitag) gibt es eine kleine aber hilfreiche Neuerung bei den Eigenschaften der Bewehrungsanordnung – und die manifestiert sich in Form von 2 neuen Schaltflächen.

image

Mit “Alle gleich” werden alle Achsabstände auf den Wert gesetzt, der im Feld “oben X” eingetragen wurde. Mit der Schaltfläche über dem Bewehrungsgehalt kann man einfach eine Matte auswählen, um einen Bewehrungsgehalt zu vergeben – man muss die Daten dann nicht mehr eintippen. Und mit der Schaltfläche mit dem “Pfeil” kann man diese Matte dann noch drehen. Kurz gesagt: Es wird weniger getippt. Smile


Das monatliche Update ist nun verfügbar


Das Update für August wurde soeben veröffentlicht und steht nun zum Download bereit. Im Normalfall brauchen Sie nicht weiter unternehmen und sollten im Laufe der nächsten Stunden, spätestens bis Montag, automatisch mit dem Update versorgt werden. Die vollständige Liste der Neuerungen steht wie immer im Update-Protokoll. Die wichtigsten Neuerungen (außer einer, zu der ich nächste Woche ein eigenes Posting veröffentlichen werde) sind diese:

  • Vereinfachung beim Eingeben der Daten einer Bewehrungsanordnung. Man kann alle Achsabstände nun mit nur einem Mausklick auf den gleichen Wert setzen und man kann den Bewehrungsgehalt per Auswahl einer Matte festlegen.
  • Besserer “geschlossener” Ausdruck.
  • Es gibt nun Zwangspunkte für Ergebnisse in Stäben von Rahmensystemen

Convert FugBugz cases to Visual Studio Online workitems


We have been using FogBugz for several years and actually have been quite happy with it. Recently, i wanted to switch to FogBugz On Demand which is a managed service offering the same functionality. They advertise 18$/month for up to 5 users, which would have been sufficient for our needs. So i asked for a quote and let’s just say i wasn’t very happy with their response. Displeased, actually.

So instead i decided we’d use the bug/issue tracking system that comes with Visual Studio Online (Visual Studio Team Services), and which is free for up to 5 users. Of course we needed to move our data from the FogBugz database to VSO. Which, it turned out, isn’t all that hard. I’ve written a little program that does that conversion. Worked for us, should work for you, just don’t expect any error handling or suchlike.

So in case you’d also want to move off of FogBugz and into VSO: Grab the code here. It’s a VS 2015 solution and you’ll need to restore the packages before you can build it. Also, you’ll find some // TODO: parts. Those are in there to tell you what you need to do in order to make this use your credentials, your areas and suchlike.

Enjoy!