Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Thomas Wölfers Baustatik-Blog

Probleme mit dem Virenschutz


Seit kurzem scheinen einige Antiviren-Programme irgend etwas anderes zu tun als früher. Das hier aufgeführte Beispiel betrifft Kaspersky, aber ich habe den Eindruck, das der Kaspersky nicht das einzige Programm ist, das ähnlich gelagerten Ärger macht.

Der Ärger äußert sich so, das man plötzlich nicht mehr in die eigene Projektdatei schreiben darf. Die Baustatik ist damit nicht mehr in der Lage, die gerade geladene Projektdatei zu verändern – es fehlen nämlich plötzlich die Schreibrechte. Innerhalb der Baustatik äußert sich das mit dieser Fehlermeldung:

clip_image001

Das kann man aber loswerden, wenn man den "Echtzeitschutz" des Schutzprogrammes zumindest für die Baustatik-Dokumente abstellt, oder aber, indem man die Schutzsoftware so konfiguriert, das diese Operationen der Baustatik als zulässig erkennt.

Mir ist ehrlich gesagt völlig schleierhaft, wie die Hersteller von Antivirenprogramme auf die Idee kommen, das ein Programm, das eindeutig für die Bearbeitung bestimmter Dateien registriert ist, an genau dieser Bearbeitung gehindert werden muss.

Wie dem auch sein mag: Im Kasperski kann man das an folgender Stelle abstellen:

clip_image001[5]

Vielen Dank an Herr Campidell vom Büro Campidell, mit dessen Hilfe ich an den vorstehenden Screenshot gelangt bin!

Vollkommen unabhängig davon lautet meine Empfehlung: Verwenden Sie keinen Antivirenschutz von Dritten, sondern den, der von Microsoft in Windows 10 eingebaut ist. Der ist auch nicht schlechter als dessen kommerzielle Konkurrenz, macht aber nach unserer Erfahrung erheblich weniger Ärger. Und eigentlich schafft man sich sowas ja an, damit man weniger Probleme hat – und nicht um neue zu bekommen.



Baustatik Demoversion ausprobieren »